Bitcasino Blog

Tipps und Tricks

Welche Charaktereigenschaften braucht man, um bei Roulette zu gewinnen?

Welche Charaktereigenschaften braucht man, um bei Roulette zu gewinnen?

5/20/2019

Roulette ist sicher eines der ältesten Glücksspiele überhaupt. Es wurde schon vor hunderten von Jahren von Adligen in ganz Europa mit großer Begeisterung gespielt. Und auch in heutiger Zeit erfreut sich dieses Spiel einer ungebrochenen Beliebtheit. Es ist also eigentlich kein Wunder, dass gerade dieses Glücksspiel zur absoluten Grundausstattung eines Casinos gehört und somit überall zu finden ist. Natürlich haben auch wir beim Bitcasino verschiedene Roulette-Versionen für unsere Gäste und Besucher im Angebot. Eines davon ist z.B. das Live-Roulette. Da ein solches Roulette-Spiel nur von vergleichsweise wenigen Casinos angeboten wird, sind wir mit Recht sehr stolz darauf, eben genau solch eine Variante in unserem Casino präsentieren zu können.

Trotzdem ist uns aufgefallen, dass gerade beim Roulette in letzter Zeit vermehrt eine hitzige Diskussion über das Thema entbrannt ist, wie man am besten bei Roulette gewinnt. Natürlich können auch wir nicht sagen, welche mögliche Strategie nun die richtige ist oder mit welcher Setzreihenfolge man am schnellsten die größten Gewinne für sich erspielen kann. Aber wir können zumindest sagen, dass Roulette gerade für eine bestimmten Schlag von Menschen besonders prädestiniert zu sein scheint. Denn die Geschichte dieses Spiels und seine besondere Spielweise haben ein Glücksspiel hervorgebracht, das sich so schnell seine Geheimnisse nicht entreißen lässt. Wer hier zum Gewinner werden will, der muss die Historie dieses Spiels ebenso kennen wie seine vielen Besonderheiten.

Die Geschichte des Roulettes

Die Entstehung des Roulettes wird vielfach mit dem französischen Mathematiker Blaise Pascal in Verbindung gebracht. Dieser verfasste zwar 1658 die „Histoire de la roulette“ und die „Suite del´histoire de Roulette“, aber dabei handelt es sich um Schriften, die sich mit Zykloiden beschäftigen. Diese werden in Frankreich ebenfalls als Roulette bezeichnet.

Wahrscheinlich ist das tatsächliche Ursprungsland eher Italien. Hier wurde wohl ab dem 17. Jahrhundert das Große Roulette – das immerhin 38 Zahlen umfasst – entwickelt. Nicht umsonst bezeichnet man diese Roulette-Variante auch als Italienisches Roulette. Sein Wurzeln hat dieses Spiel aber wohl tatsächlich im Mittelalter, in dem bereits zahlreiche Vorgängerversionen gespielt wurden. Bekannt sind dabei sicher Spiele wie das sogenannte Mäuse-Roulette, das Rad der Fortuna oder das Tiroler Roulette.

Ab dem 18. Jahrhundert gelang Roulette nach Frankreich, wo es schnell sehr populär unter den Adligen wurde. Der französische König Ludwig XV versuchte zwar, dieses Glücksspiel zu verbieten, doch gelang es ihm nicht wirklich. Napoleon Bonaparte erlaubte schließlich, dass Roulette zumindest in den Spielhäusern des Palais Royale gespielt werden durfte. Dort wurde es bis zur Schließung des Palais im Jahre 1837 gespielt. Die Zeit danach war die Zeit der großen deutschen Spielbanken. Die Casinos von Baden-Baden, Bad Homburg und Wiesbaden sorgten dafür, dass dieses Spiel besonders auch in Deutschland begeisterte Anhänger fand. Doch auch hier konnte sich Roulette nicht lange halten. 1872 wurden in Deutschland alle Spielbanken geschlossen. Von den Schließungen in Frankreich und Deutschland profitierte nun das Fürstentum Monaco, das eine der bedeutendsten Spielbanken der Welt erschuf.

An der Geschichte des Roulettes zeigt sich, dass es sich bei diesem Spiel nicht um irgendein Spiel handelt. Roulette wurde schon seit seiner eigentlichen Entstehung im 17. Jahrhundert vor allem von Adligen und reichen Industriellen gespielt. Dabei spielt sich Roulette im Gegensatz zu seinen mittelalterlichen Vorgängern in einigen bedeutenden Punkten völlig anders. Der Glücksfaktor ist bei den ersten Vorgängern des Roulettes deutlich höher gewesen. Das machte es extrem schwierig, eine eigene Strategie zu entwickeln. Ebenso gab es keine Möglichkeit, gleich auf zwei Aspekte des Spiels zu setzen, also auf die Farben (Rot/Schwarz) oder auf die Zahlen. Damit wären wir auch gleich bei einer der Besonderheiten dieses Spiels.

Gute Charaktereigenschaften für Roulette-Spieler

Das Besondere an diesem Spiel ist, dass es trotz eines vergleichsweise einfachen Spielablaufs eine Vielzahl an Wettmöglichkeiten gibt, die man als Spieler gegebenenfalls auch kombinieren kann.

Zudem werden hier aufgrund der oftmals sehr hohen Anzahl an Mitspielern sehr große Spieleinsätze getätigt. Für Spieler ergibt sich hier natürlich die Möglichkeit, bedeutende Gewinne zu erspielen – vorausgesetzt, man weiß, wie man Roulette richtig spielen muss. Und genau da liegt der Knackpunkt bei diesem Spiel, denn natürlich ist es bei Weitem nicht so einfach dieses Spiel zu gewinnen wie man vielleicht aufgrund der Erklärung vermuten würde. Denn um Roulette zu spielen, benötigt ein guter Spieler verschiedene Eigenschaften, die für erfolgreiches Spielen unerlässlich sind.

§  Nervliche Belastbarkeit: Das spielen um hohe Geldbeträge und das Warten darauf, dass die Kugel endlich in einem Feld liegen bleibt, zerrt in der Regel an den Nerven. Spieler, die einen ganzen Abend beim Roulette verbringen wollen, sollten somit schon über eine gewisse Nervenstärke verfügen.

§  Konzentrationsfähigkeit und Disziplin: Auch wenn man es kaum glauben mag, aber für einen Roulette-Spieler sind dies die wichtigsten Eigenschaften. Es ist wichtig, dass der Spieler sich während eines Spieleabends am Roulette-Tisch nicht aus der Ruhe bringen lässt und er stets in der Lage ist, sich nur auf sein Spiel zu konzentrieren. Dabei sollte er z.B. die Umgebungsgeräusche am Spieltisch komplett ignorieren können. Auch Disziplin ist immens wichtig, denn unter Umständen ist es notwendig, dass der Spieler seine zuvor festgelegte Strategie bis zum Ende durchzieht. Auch dann, wenn es ihm während des Spiels unter Umständen phasenweise heftige Verluste einbringt. Gewinnen kann ein Spieler nur, wenn er es schafft, seine Spielstrategie bis zum Ende aufrechtzuerhalten und konsequent zu Ende zu spielen.

§  Aufmerksames Beobachten: Gute Spieler verfolgen immer auch, was andere Spieler machen. Das ist beim Roulette genauso wie bei Poker oder Blackjack. Dabei kann ein Spieler schnell erkennen, welche Mitspieler über große Erfahrung beim Roulette verfügen und sich gegebenenfalls einiges für die eigene Strategie beim nächsten Spiel abschauen. Aber auch andere Details können zukünftig für die eigene Strategie entscheidend sein. Welche Zahlen werden häufig gesetzt, welche Kombinationen haben gute Erfolgsaussichten, und wer steigt ab welchen Verlusten beim Roulette aus? All das sollte man aufmerksam beobachten und für seine eigene Spielstrategie nutzen.

§  Analytisches Denken: Gute Roulette-Spieler sind in der Lage, aus dem was sie sehen und dem Ergebnis ihrer eigenen Spielweise, die richtigen Schlüsse für ihren nächsten Casinoabend zu ziehen. Spieler, die das jeweilige Ergebnis nur mit einfachem Glück abtun, werden auf lange Sicht wohl kaum in der Lage sein, sich beim Roulette als Gewinner präsentieren zu können.


Warum sind diese besonderen Eigenschaften für Roulette-Spieler so vorteilhaft?

Die oben genannten Eigenschaften sind gerade für Spieler, die Vorzugsweise Roulette spielen, besonders wichtig, denn sie versetzen den Spieler in die Lage, dem Spielverlauf die richtige Wendung zu geben, sein eigenes Spiel entsprechend anzupassen und sich eine eigene Spielstrategie zurechtzulegen. Spieler, die diese Eigenschaften nicht besitzen, können natürlich auch Roulette spielen, und natürlich werden sie auch unter Umständen das eine oder andere Mal relativ erfolgreich sein, aber ohne eine richtige Spielstrategie sind Gewinne beim Roulette eher reine Zufallstreffer. Und diese dann öfter zu wiederholen, erweist sich dabei oft als schwierig bis unmöglich. Deswegen ist es wohl wenig verwunderlich, dass viele Spieler, die sich zum ersten Mal intensiver mit Roulette beschäftigen, eine der verschiedenen Roulette-Strategien nutzen, die von Mathematikern und Spielern bereits entwickelt wurden. Eines davon ist das berühmte Martingale-System. Dieses einfache System beruht – wie die meisten Spielsysteme – auf simpler Wahrscheinlichkeitsrechnung. Es bringt Spielern bei konsequenter Anwendung zwar nur moderate Gewinne, minimiert dabei aber auch mögliche Verluste. Für passionierte Roulette-Liebhaber ist dies auf Dauer natürlich kein hinnehmbarer Zustand, denn schließlich ist das Ziel ja der große Hauptgewinn. Deshalb gehen versierte Spieler dazu über und versuchen, bestehende Spielsysteme durch ihre eigenen Erfahrungen und Beobachtungen so zu verändern, dass sich die Gewinnchancen erhöhen. So etwas kann aber auf lange Sicht nur dann Erfolgsversprechend sein, wenn man über die bereits genannten Eigenschaften verfügt. Denn nur so ist es möglich, die richtigen Schlüsse zu ziehen, und aus eigenen und fremden Handlungen zu lernen, sodass man dann diese Erfahrungen in die eigene Strategie einfließen lassen kann.

Sind Spieler ohne diese Eigenschaften im Nachteil?

Spieler, die glauben, dass sie nicht über solche Eigenschaften verfügen, sollten allerdings nicht voreilig die Flinte ins Korn werfen. Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen, bereits entwickelten Spielsystemen für Roulette. Und viele davon ermöglichen es auch nicht so versierten Spielern, durchaus beträchtliche Gewinne zu erspielen. Wenn man alle bereits bekannten Spielsysteme ausprobieren will, wird ein Spieler wohl problemlos einige Jahre beschäftigt sein. Und es ist durchaus möglich, dass sich eines der bereits vorhandenen Systeme als besonders geeignet für den einen oder anderen Spieler erweist, sodass er gar kein Interesse an weiteren Versuchen hat, sondern für sich selbst so gute Gewinne beim Roulette erspielt, dass er beim jeweiligen System bleibt.

Probieren geht über Studieren

Wir vom Bitcasino können nun natürlich nicht beurteilen, ob Sie als Spieler über die richtigen Eigenschaften verfügen, um beim Roulette unter den ganz großen Gewinnern mitzumischen. Deswegen empfehlen wir allen Besuchern unseres Casinos: Probieren Sie es aus! Hier bei uns haben unsere Gäste die Möglichkeit, alle Roulette-Spiele völlig kostenlos auszuprobieren. Und wenn Sie dann genügend Erfahrung gesammelt haben, besteht ja durchaus noch die Möglichkeit, mit den eigenen Ideen und Strategien ein Spiel um richtiges Geld beim Roulette zu wagen. Hier bei www.bitcasino.io bieten wir Ihnen die besten Chancen für den großen Gewinn.


Wörter: Sean McNulty
Bilder: Shutterstock & Bitcasino

Kategorien

Letzte Posts

Alles was Sie über Cardano wissen müssen

Alles was Sie über Cardano wissen müssen

3/27/2020
Blog
Tipps und Tricks
Welche Charaktereigenschaften braucht man, um bei Roulette zu gewinnen?
Über Bitcasino

Bitcasino.io wird betrieben und gehört der mBet Solutions NV (Kaya Richard J. Beaujon Z/N Landhuis Joonchi II Curaçao). Bitcasino.io ist lizenziert und reguliert von der Regierung von Curaçao unter der Glücksspiellizenz 1668 / JAZ.

English日本語РуccкийPortuguês中文Español한국어DeutschFrançaisภาษาไทย