Bitcasino Blog

Tipps und Tricks

Poker-Prinzessin: Wie Molly Bloom ein Pokerimperium aufbaute

Kategorien
Poker-Prinzessin: Wie Molly Bloom ein Pokerimperium aufbaute

Poker-Prinzessin: Wie Molly Bloom ein Pokerimperium aufbaute

Thu Sep 09 2021 06:30:00 GMT+0000 (Coordinated Universal Time)

Das Leben in der Pokerszene mit seinen hohen Einsätzen kann für normale Menschen zu viel sein, aber nicht für die Poker-Prinzessin, Molly Bloom. Ohne auch nur das geringste Wissen über die Regeln des Pokerspiels zu haben, dominierte sie im Alleingang die Untergrund-Pokerszene und baute ihr eigenes Imperium auf.

Wer ist diese sogenannte "Poker-Prinzessin", die die Nullsummen-Casinoindustrie im Untergrund beherrschte? Erfahren Sie mehr über ihre Geschichte und welche Ihrer Lieblingsprominenten in ihrer Pokerhöhle verkehrten.

Von der Olympia-Sportlerin zur Poker-Prinzessin

Von klein auf sorgte Mollys Vater, Larry Bloom, dafür, dass Molly und ihre Brüder in ihren jeweiligen Sportarten Spitzenleistungen erbrachten.

Molly hatte eine blühende Sportkarriere, belegte den dritten Platz im Nordamerika-Cup für Freestyle-Mogul-Skifahrer und schaffte es sogar in das US-Ski-Team. Aufgrund eines lebensbedrohlichen Unfalls, bei dem sie sich am Rücken verletzte, musste sie ihre Träume von einer Olympia-Teilnahme jedoch aufgeben.

Sie erholte sich zwar von der Verletzung, aber sie musste sich neu überlegen, wie sie ihr Leben weiterführen wollte. Damals erkannte sie, dass es mehr im Leben gibt als Skifahren und im Schatten ihrer Brüder zu stehen.

Ein holpriger Start in Los Angeles

Gleich nach ihrem Abschluss mit summa cum laude in Politikwissenschaften an der University of Colorado setzte sie sich ins Auto, fuhr nach LA und fing an, in gehobenen Restaurants für Prominente und reiche Influencer zu kellnern.

Es war nicht leicht für Molly, nach Los Angeles zu ziehen, aber es gab keine andere Möglichkeit für sie. Zunächst wollte sie sich etablieren, bevor sie ein Jurastudium begann, bis der Glanz und Glamour der Stadt sie dazu brachte, für immer zu bleiben.

Mentor und Peiniger

Nach ihrem Umzug in eine neue Stadt lernte sie 2004 Darin Feinstein, den Miteigentümer des Viper Rooms, kennen. In ihren Memoiren "Molly's Game" erwähnte sie Feinstein jedoch nie, sondern bezeichnete ihn als Reardon Green.

Der Viper Room war ein bekannter Club in Los Angeles, in dem Prominente und Geschäftsmogule ihr Geld für Drinks, Frauen und Poker ausgaben. Ursprünglich war Johnny Depp in den späten 90er Jahren Miteigentümer des Viper Rooms, aber die Besitzer wechselten häufig, bis er ihn an Feinstein übergab. Ihm gelang es, im Keller einen kleinen Pokerraum einzurichten, in dem jede Woche andere Berühmtheiten ein- und ausgingen.

Mollys Mentor, Feinstein, war kein angenehmer Arbeitgeber, da er sie oft anschrie, wenn sie kleine und banale Fehler machte. Molly erinnerte sich, dass er oft hart zu ihr war und nie nachließ, während sie als Assistentin für ihn arbeitete.

Das erste Spiel der Poker-Prinzessin

Molly hatte keine Ahnung von Poker und der Untergrund-Szene. Daher war es für sie eine Überraschung, als Feinstein ihr um 2005 das Pokerspiel im Viper Room übertrug. Sie fing klein an, indem sie die Musik und das Essen für das Spiel organisierte und Einladungen an die berühmtesten Leute in Los Angeles verschickte.

In der ersten Pokernacht, die sie veranstaltete, traf Molly auf prominente Pokerspieler wie Toby Maguire, Leonardo di Caprio und Todd Philipps sowie auf Milliardäre und Geschäftsmogule wie Bob Safai und Philip Whitford, die alle hemmungslos im Keller des Viper Rooms pokerten.

Anfangs hatte sie keine Ahnung, was Blind-Einsätze sind, geschweige denn welche Gemeinschaftskarten beim Flop, River und Turn ausgegeben werden. Aber das hielt sie nicht davon ab, zu lernen. Während des Spiels verfolgte sie den Buy-in und googelte Begriffe, die ihr nicht geläufig waren.

Je mehr sie die Spiele für ihren Mentor organisierte, desto tiefer geriet sie in dieses Wirbelwind-Imperium der Untergrund-Pokerspiele in LA. In ihrer ersten Nacht verdiente sie 3.000 Dollar an Trinkgeldern und in den darauf folgenden Pokerturnieren noch viel mehr.

JETZT LIVE POKER SPIELEN


Poker-Prinzessin Molly Bloom: Hinter Hollywoods Poker-Imperium

Es dauerte nicht lange, bis Molly Bloom das Spiel im Viper Room übernahm. Anstatt es Feinstein zu überlassen, organisierte sie eines Tages hinter seinem Rücken ein Spiel im Peninsula Hotel in Beverly Hills. Je größer ihr Spiel wurde, desto prominenter wurde ihr Ruf, was ihr in der Presse den Spitznamen der Poker-Prinzessin einbrachte.

Durch ihre Leistungen erwarb sie sich schließlich Feinsteins Respekt. Sie war in der Lage, mehr A-Promis als Stammgäste zu rekrutieren und verdrängte ihn aus dem Spiel im Keller seines Viper Rooms, was ihn beeindruckte.

Tobey Maguire, der mit seiner Rolle als Spider-Man die Herzen von Millionen von Menschen eroberte, war einer von Mollys häufigsten Spielern, den sie als eine der einflussreichsten Personen in ihrem Spiel betrachtete.

Maguire war eiskalt und rücksichtslos und genoss es, seine Gegner kaltblütig zu besiegen, wie Molly beschrieb. In ihren Memoiren schrieb sie sogar, dass er ihr einmal 1.000 US-Dollar Trinkgeld anbot, wenn sie sich am Pokertisch blamieren und wie ein Seehund bellen würde.

Filmgrößen wie Ben Affleck und die Pokerlegende Rick Salomon waren ebenfalls Teil von Mollys berüchtigtem Spiel. Salomon, der durch sein illegales Video mit Paris Hilton bekannt wurde, machte Bloom Avancen, die sie jedoch ablehnte.

Ihr Glück verließ sie schließlich 2009, als Tobey Maguire sie aus der Pokerszene von LA verdrängte. Eines Abends beschlossen alle ihre Stammgäste, das Spiel in einem anderen Haus fortzusetzen, anstatt an Mollys organisiertem Spiel im Beverly Hills Hotel teilzunehmen.

Molly erinnerte sich daran, dass der Schauspieler sogar schadenfroh war, als er ihr erzählte, dass sie aus dem Spiel, das sie so verzweifelt von Grund auf im Viper Room aufgebaut hatte, rausgeschmissen wurde.

Neuanfang im Big Apple

Molly Bloom schaffte es, wieder auf die Beine zu kommen und ihre Herrschaft als Poker-Prinzessin fortzusetzen. Nachdem sie ihre schmerzhaften Erinnerungen in LA hinter sich gelassen hatte, zog sie einige Monate nachdem sie 2009 aus ihrem eigenen Spiel verdrängt worden war, nach Manhattan, New York.

Mit Hilfe des Wall-Street-Tycoons Kenneth Redding lernte sie die Top-Führungskräfte der New Yorker Glücksspielszene kennen. Es war nicht einfach, aber sie konnte ihren Status als Poker-Prinzessin wiederherstellen, indem sie Spiele im Four Seasons in Downtown veranstaltete.

Leben am Rande des Poker-Ruhmes

Mit ihren Top-Promoterinnen und professionellen Kartengebern dominierte sie wieder einmal die Pokerszene in New York, und zwar stärker als in LA. Die verehrte Pokerprinzessin veranstaltete jede Woche andere Pokerspiele und machte nebenbei noch ein paar Sportwetten.

Zu ihrem Poker-Ring gehörten die größten Geschäftsleute der Vereinigten Staaten, zumal die Wall Street gleich um die Ecke lag. Doch als Molly 2010 mit der russischen Mafia in Verbindung gebracht wurde, gab es Ärger.

Als ihre New Yorker Spiele immer bekannter wurden, traten zwei russische Männer, die Molly in ihren Memoiren "Nicky" und "Vinny" nannte, an sie heran, um eine Partnerschaft zu schließen. Die Männer boten ihr Dienstleistungen an, die den Schutz der Straße vor Kriminellen und Behörden umfassten. Sie boten ihr auch ihre Hilfe bei der Eintreibung von Zahlungen von säumigen Glücksspielern an, um einen Teil ihres Gewinns zu erhalten.

JETZT LIVE POKER SPIELEN


Poker-Prinzessin Molly: Eine Pistole im Mund

Nach der Verwicklung mit der russischen Mafia, fand sich die Poker-Prinzessin auf den Knien und mit einer Pistole im Mund in ihrer eigenen Wohnung wieder. Einer der Mafiosi war verärgert darüber, dass sie sich geweigert hatte, mit ihnen zusammenzuarbeiten, um sie zu schützen.

Laut ihren Memoiren drang der Mafioso in ihre Wohnung ein, drohte ihr mit dem Tod und stahl ihre Juwelen und ihr Bargeld. Molly Bloom wollte jedoch nichts mit deren Geschäften zu tun haben. Das Glück war auf ihrer Seite, denn nur wenige Wochen nach ihrer Auseinandersetzung mit dem Mafioso verhaftete das FBI 2011 das Mafia-Netzwerk.

Verlust von allem und Leben abseits des Untergrund-Pokers

Alle Siege haben irgendwann ein Ende, auch für Molly Bloom, die Poker-Prinzessin. Ihr berühmtes Spiel, das von 2005 bis 2011 andauerte, wurde vom US Federal Bureau of Investigation (FBI) untersucht, was sie dazu zwang, aus New York zu fliehen und zurück nach Colorado zu ziehen.

Außerdem beschlagnahmte die Regierung ihr Geld, was es ihr schwer machte, Geld für ihre Anklageerhebung zu sammeln. All ihre jahrelange harte Arbeit in der Pokerszene war nach der offiziellen Anhörung ihres Falles verloren. Sie hatte jedoch das Glück, nur zu einer einjährigen Bewährungsstrafe mit einer Geldstrafe von 1.000 US-Dollar und 200 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt zu werden.

Sie beschloss, ihre Poker-Abenteuer hinter sich zu lassen und schrieb ein Buch mit dem Titel "Molly's Game", in dem sie ihre glücklichen Tage als amtierende Poker-Prinzessin beschreibt. Schließlich wurde Hollywood-Autor Aaron Sorkin auf ihre Geschichte aufmerksam und verwandelte sie in einen der fesselndsten Casino-Filme des Jahres 2017. Der Film wurde im Jahr nach seiner Veröffentlichung mit einem Academy Award für das beste Drehbuch ausgezeichnet.

Jetzt lebt Molly ein Leben abseits von allem und erinnert sich bei ihren Vorträgen als Motivationsrednerin gerne an die alten Zeiten, als sie die Untergrund-Pokerszene beherrschte.

Erleben Sie den Glanz und Glamour des Pokers bei Bitcasino!

Der Nervenkitzel eines Untergrund-Pokerspiels ist zwar immer verlockend, aber die Live-Pokerspiele von Bitcasino sind genauso spannend. Entspannen Sie sich im Komfort Ihres eigenen Pokerraums zu Hause und genießen Sie die Bewegungen eines Pokerspiels mit hohen Einsätzen und Live-Dealern.

Steigen Sie in die Riege der besten Pokerspieler auf und machen Sie sich den Witz und den Mut von Molly, der Poker-Prinzessin, zu Nutze, wenn Sie bei Bitcasino spielen. Eine Reihe von Online-Pokertischen, darunter Texas Hold’em PokerAmerican Poker Gold und Joker Poker, warten hier auf Sie. Melden Sie sich jetzt an, zahlen Sie ein und nutzen Sie die Chance, noch heute aufregende Auszahlungen am Pokertisch zu gewinnen.

Text von: Sunday Carreon


Jetzt Live Poker spielen

Bringen Sie Ihr neu erworbenes Wissen an den Tisch und gewinnen Sie die Oberhand, gleich hier bei Bitcasino.

Poker-Prinzessin: Wie Molly Bloom ein Pokerimperium aufbaute