Bitcasino Blog

Tipps und Tricks

Physik kann Ihre Gewinnchancen beim Roulette erhöhen

Physik kann Ihre Gewinnchancen beim Roulette erhöhen

7/8/2019

Die Hoffnungen vieler Spieler wurden scheinbar erhört, wenn sie lesen, dass es möglich ist, mit der Physik oder der Mathematik beim Roulette die Glücksgöttin ein für alle Mal zu besiegen. Wissenschaftler und Studien haben es bewiesen – worauf warten Sie also noch? 

Ist es aber tatsächlich möglich, dem Glück mithilfe der Physik auf die Sprünge zu helfen? Nun, es scheint, dass einige Studenten und auch erfahrene Wissenschaftler dem Geheimnis des alten Glücksrads ein wenig auf die Pelle gerückt sind. Doch ist dies schon etwas länger her – schauen wir uns das einmal genauer an.  

Albert Hibbs und Roy Walford

1947 zogen der Mathematikstudent Albert Hibbs und der Medizinstudent Roy Walford, zwei Freunde an der Universität von Chicago, aus, um das Glücksspiel in Nevada herauszufordern. Die beiden waren im Rahmen ihrer Studien auf das Glücksspiel gestoßen und wollten die Sache aus nächster Nähe begutachten. 

Sie besuchten eine Reihe von Casinos, um die diversen Eigenschaften von Roulette-Rädern zu untersuchen und mögliche Schwächen zu finden, die für ihre Zwecke ausgenutzt werden könnten. Nur mit Block und Stift bewaffnet, stellten sie sich der Herausforderung und observierten die Rouletteräder eine ganze Woche lang. 

Ende der 40er Jahre waren die Casinos noch nicht so gut ausgerüstet wie heute, und die Geräte wiesen oft diverse Mängel auf. Diese boten den Studenten den Schlüssel für eine erfolgreiche Vorhersage. Mit einigen Modellen gewappnet, setzten sich die Studenten an die Tische – wo sie Tausende von Dollar gewannen. In den 40ern waren 10.000 $ noch etwas mehr wert als heute, aber trotzdem wurden sie dort nicht reich.

Beide gingen nach dieser Episode wieder zurück zur Uni. Im Jahr 1967 wurde Hibbs tatsächlich zum Astronauten für die Apollo 25-Mondmission gewählt, doch das Programm wurde abgesagt, und er erhielt keine weitere Chance. 

Edward Thorp

Wenige Jahre später, in den 50ern, gab es einen erneuten Versuch, der bekannt wurde. Nachdem er von Hibbs und Walfords erfolgreichen Bemühungen erfahren hatte, beschloss Edward Thorp, in ihre Fußstapfen zu treten. Thorp schuf erfolgreich den ersten tragbaren Computer der Welt, der unauffällig unter der Kleidung getragen werden konnte und der leistungsstark genug war, um wertvolle Informationen aufzuzeichnen und die entsprechenden Berechnungen durchzuführen, die dem Nutzer vorhersagen würden, wohin die Kugel fallen sollte. Dieser Computer übertrug die Informationen dann per Funk an eine andere Person, die am Spiel teilnahm. Auch Thorp gewann kein Vermögen und wurde ziemlich bald aus den Casinos verbannt. 

J. Doyne Farmer

Der Astrophysikstudent J. Doyne Farmer ging einen Schritt weiter. Wir befinden uns nun schon in den 70er Jahren, Studenten gehen mit Blumen im Haar zu Protestmärschen und glauben, dass alles möglich ist.

Farmer entwickelte einen noch kompakteren und noch einfacher zu bedienenden Computer. Der Computer nutzte ein System ähnlich den Mechanismen moderner Telefone. Dieses System konnte diskret in Casinos eingesetzt werden und war recht erfolgreich – aber auch er wurde dabei nicht reich. 

Die Casinobetreiber blieben allerdings auch nicht untätig, und Systeme wie das von Doyne oder Thorp sind inzwischen undenkbar.

Wissenschaft vs. Online-Roulette

Hier haben Sie nun erfahren, dass auch Wissenschaftler sich bereits mit dem Thema befasst haben, das die meisten Roulettespieler zu irgendeinem Zeitpunkt beschäftigt – ob man beim Roulette mit Mathematik oder Physik gewinnen kann.

Wir wissen heute, dass außer der Martingale-Strategie keine andere Strategie Erfolg haben kann. Und wir wissen auch, dass man selbst bei der Martingale-Strategie, um Erfolg zu haben, unter Umständen ganz schön tief in die Tasche greifen und endlose Geduld aufbringen muss (auch hilft es, wenn man generell schon unter Schlaflosigkeit leidet). Dennoch, mit der Martingale-Strategie kann man Erfolg haben, er kommt aber eben nur zu einem bestimmten Preis. 


Doch mit der Physik hat man im Online-Casino keine Chance. Warum nicht? Weil im regulären Online-Casino die Tische nicht physisch existieren, es ist eine Software. Diese Software arbeitet mit einem Zufallsgenerator, mit dem bestimmt wird, wohin die Kugel fällt. Mechanische Fehler, Links- oder Rechtsdrall? Im Online-Casino schwer vorstellbar.

Wie sieht es dann im Online-Live-Casino aus? Okay, hier existieren die Tische natürlich physisch, in einem Studio Casino in Riga, Sofia, Kuala Lumpur oder Phuket. Selbst wenn diese Roulettetische fehlerhaft wären, was bei der heutigen fortgeschrittenen Technologie höchst unwahrscheinlich ist, würden Sie die Mängel nicht ausnutzen können, weil Sie die Tische nicht aus der Nähe beobachten können. 

Das Martingale-System – die Strategie, die funktioniert, oder nicht?

Das Martingale-System ist eines der ältesten und bekanntesten Systeme, die es gibt. Es ist auch eines der am einfachsten zu erlernenden, da keine komplizierten Berechnungen erforderlich sind. Es sind nur ein paar einfache Schritte zu befolgen.

Das Prinzip der Martingale-Strategie erfordert, dass Sie Ihren Einsatz erhöhen müssen, wann immer Sie verlieren. Nicht nur erhöhen, sondern im Idealfall verdoppeln. 

Es basiert auf der Theorie, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Sie eine große Anzahl von Wetten hintereinander verlieren, begrenzt ist, und dass Sie irgendwann gewinnen müssen. Dies klingt ja auch ganz gut. Irgendwann wird man beim Roulette auch gewinnen. Und in der Theorie können Sie mit diesem System zumindest NICHT VERLIEREN. 

Sie müssen nur am Ball bleiben und ausreichend Kapital zur Verfügung haben, um potenziell lange Durststrecken zu überstehen.

Warum Roulette im Online-Casino spielen?

Wenn man im Online-Casino absolut keine Chance hat, seine Physikkenntnisse zum eigenen Vorteil einzusetzen, warum sollte man dann überhaupt im Online-Casino spielen?

Dies ist einfach zu beantworten. Erstens wollen die meisten Spieler von den Gesetzen der Physik gar nichts wissen, zumindest nicht in Verbindung mit Roulette – sie wollen einfach das perfekte Glücksspiel spielen, und das ist nun einmal Roulette. Zweitens kann man im Online-Casino Roulette bequem von zuhause aus spielen. Drittens hat man im Online-Casino wie im Bitcasino viel mehr Auswahl zwischen verschiedenen Roulettearten. Viertens kann man Tag und Nacht spielen, usw. Die Liste kann noch ein bisschen weitergeführt werden, doch wir belassen es dabei.

Fazit

Physik und Wissenschaft bringen uns im Roulette ein Stück weiter. Sie zeigen uns, dass wenn ein Roulettekessel perfekt funktioniert, eine Vorhersage unmöglich ist. Genau dies ist jedoch der Reiz, den das Roulette als das ultimative Glücksspiel in der Regel für seine Anhänger hat. Dabei ist es dann egal, ob man im realen Casino in Las Vegas oder Bad Neuenahr sitzt, oder zuhause in Köln oder München im Online-Live-Casino spielt. Roulette ist und bleibt einfach spannend. 


Wörter: Sean McNulty
Bilder: Shutterstock 

Kategorien

Letzte Posts

Alles was Sie über Cardano wissen müssen

Alles was Sie über Cardano wissen müssen

3/27/2020
Blog
Tipps und Tricks
Physik kann Ihre Gewinnchancen beim Roulette erhöhen
Über Bitcasino

Bitcasino.io wird betrieben und gehört der mBet Solutions NV (Kaya Richard J. Beaujon Z/N Landhuis Joonchi II Curaçao). Bitcasino.io ist lizenziert und reguliert von der Regierung von Curaçao unter der Glücksspiellizenz 1668 / JAZ.

English日本語РуccкийPortuguês中文Español한국어DeutschFrançaisภาษาไทย