Bitcasino Blog

Tipps und Tricks

GTO vs. Exploitative Play beim Poker: Was ist besser?

Kategorien
GTO vs. Exploitative Play beim Poker: Was ist besser?

GTO vs. Exploitative Play beim Poker: Was ist besser?

Mon Oct 25 2021 06:25:00 GMT+0000 (Coordinated Universal Time)

Im Gegensatz zu anderen Glücksspielen im Casino sind beim Poker Fähigkeiten gefragt, um zu gewinnen. Es basiert nicht nur auf Glück, Sie müssen also strategisch vorgehen, um Ihre Gegner zu überlisten. Hier kommen die Strategien ins Spiel. Beim Poker gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Ihr Spiel zu verbessern, indem Sie Strategien wie die Game Theory Optimal (GTO) und Exploitative Plays anwenden, mit denen Sie Ihre Gegner im Laufe des Spiels ausnutzen und sich einen Weg durch das Spiel bahnen können.

Sind Sie neugierig auf diese Techniken und wie man sie einsetzt? Hier finden Sie alles, was Sie über die GTO- und Exploitative-Strategien wissen müssen.

GTO vs Exploitative: Eine Einführung

Das Verständnis von GTO und Exploitative kann Ihnen helfen, stärkere Exploits zu entwickeln und sich der theoretisch einwandfreien Vorgehensweise Ihres Gegners bewusst zu werden. Hier erfahren Sie, was Sie über GTO und Exploitative wissen sollten:

Was ist die Strategie "Game Theory Optimal"?

Im Wesentlichen ist Game Theory Optimal oder GTO eine Art von Pokerstrategie, die Ihnen hilft, eine Ausnutzung (Exploitation) zu vermeiden, wenn Sie ein bestimmtes Spiel zu häufig oder zu selten machen. Es handelt sich um eine defensive Strategie, die es Ihnen ermöglicht, passiv zu spielen und Sie fast unschlagbar zu machen.

Es handelt sich um ein mathematisch perfektes Pokerspiel, bei dem Sie den Wert Ihrer Blätter ausbalancieren und wissen, wann Sie bluffen müssen, um Ihre Chancen zu verringern, ausgenutzt zu werden.

Ein perfektes GTO ist nicht ausnutzbar, was bedeutet, dass es für Ihre Gegner unmöglich ist, irgendeine Form von Gegenstrategie gegen Sie zu entwickeln. Das mag vielversprechend klingen, wenn man darüber nachdenkt, aber eine perfekte GTO-Strategie gibt es bis heute nicht.

Trotzdem ist die Strategie immer noch profitabel und kann gegen Spieler eingesetzt werden, die ebenfalls GTO spielen. Um es einfach auszudrücken: Wenn Sie Ihren Gegner beobachten und wissen, dass er die GTO-Strategie anwendet, ist der ideale Gegenansatz, ebenfalls die GTO-Strategie zu verwenden.

Was ist Exploitative Play?

Von einer Exploit-Strategie spricht man, wenn man nach Ungleichgewichten im Spiel des Gegners sucht und Strategien einsetzt, um diese Ungleichgewichte auszunutzen. Exploits werden üblicherweise verwendet, um Strategien zu beschreiben, die sich um eine bestimmte Schwäche drehen; eine Möglichkeit, dies zu tun, ist, unermüdlich zu wetten, um zu bluffen.

Das Ausnutzen von Schwächen ist eine großartige Strategie, um Ihr Spiel zu verbessern, aber es ermöglicht Ihrem Gegner auch, Sie auszunutzen. Wenn Sie sich für diese Art des Spiels entscheiden, sollten Sie die Tendenzen Ihres Gegners im Auge behalten. Sobald er merkt, was Sie vorhaben, kann er Ihre Technik sofort kontern.

Ausgewogene Bereiche und gemischte Strategie in GTO

Die Strategie "Game Theory Optimal" beruht auf den Prinzipien der ausgewogenen Bereiche und der gemischten Strategie. Poker hat sich seither von der Verwendung von nur einem Blatt weiterentwickelt. Heutzutage nutzen die Spieler eine Reihe von Kartenkombinationen, um ein gewinnbringendes Blatt zu bilden, einschließlich Pokerstrategien mit drei Karten.

Der Begriff "Poker-Bereich" bezieht sich auf eine Sammlung von Blättern, die Sie oder ein Gegner in einer bestimmten Situation haben könnten. Das bedeutet, dass Sie nicht davon ausgehen, dass Ihr Gegner ein bestimmtes Blatt wie Q und 9 hält, sondern dass Sie an eine Vielzahl von Blättern denken.

Ausgewogene Bereiche

Beim Poker können Ihre Gegner erraten, was für ein Blatt Sie haben, vor allem, wenn Sie es häufig einsetzen. Bevor sie die Chance dazu haben, sollten Sie die Spielmuster Ihres Gegners verfolgen und bewerten, um seine Auswahl zu begrenzen.

Glücklicherweise gibt es einen Weg, um zu vermeiden, dass Ihre Gegner Sie lesen und ausnutzen. Hier kommt der ausgewogene Bereich ins Spiel. In jedem Fall müssen Sie den Bereich Ihres Blatts ausgleichen, indem Sie Ihre starken und schwachen Karten aufteilen. Wenn Sie das nicht tun, kann Ihr Gegner Sie sofort lesen. Wenn Sie zum Beispiel alle anderen Karten checken, nachdem Sie konsequent Ihre Paare gesetzt haben, können Ihre Gegner Sie ausnutzen.

Machen Sie es sich zur Gewohnheit, starke Hände zu checken und einige Bluffs zu setzen, damit Ihr Gegner den Bereich Ihres Blatts nicht erraten kann. Um zu verhindern, dass Sie ausgenutzt werden, können Sie eine andere Methode anwenden, die sogenannte gemischte Strategie.

Gemischte Strategie

Bei dieser Strategie ändern Sie Ihre Spielweise, um Ihre Gegner davon abzuhalten, Sie zu leicht zu durchschauen. Idealerweise sollten Sie Ihre gemischte Strategie vor dem Spiel entwickeln und selbst üben, da dies während eines echten Pokerspiels, bei dem Sie über Ihren nächsten Zug nachdenken und gleichzeitig Ihren Gegner beobachten müssen, zu schwierig sein kann.

Eine gute gemischte Strategie entwickelt sich nicht über Nacht. Es wird einige Zeit dauern, bis Sie sie begriffen haben. Deshalb ist es wichtig, dass Sie vorsichtig vorgehen und Ihre Strategie schrittweise ändern, einen Aspekt nach dem anderen.

Eine der effektivsten Methoden, die gemischte Strategie anzuwenden, ist die Verwendung Ihrer Uhr. Laut dem Pokerspieler Daniel Negreanu können Sie Ihre Uhr benutzen, um das Spiel zu bestimmen, das Sie machen werden, indem Sie den Sekundenzeiger Ihrer Uhr benutzen, um die Prozentsätze für jedes Spiel der Hälfte der Zeit zu visualisieren.


Werde Jetz Mitglied bei Bitcasino

So spielen Sie den GTO-basierten Ansatz

Wie bereits erwähnt, gibt es keine perfekte GTO-Strategie, aber wenn Sie verstehen, wie sie funktioniert und wie Sie sie einsetzen können, kann das ein großer Vorteil für Ihr Spiel sein. Sie müssen nicht den perfekten GTO-Ansatz anstreben, sondern vielmehr das Beste daraus machen. Wenn Sie eine Wette platzieren, versuchen Sie, Ihren Gegner dazu zu bringen, dass es ihm gleichgültig ist, ob er aussteigt oder mitgeht. Beginnen Sie dazu wie folgt:

  1. Berechnen Sie die Pot-Quote, die Ihr Gegner gegen Ihre Wette anbietet.
  2. Setzen Sie dann Ihre Berechnung ins Verhältnis und bauen Sie Ihren Einsatzbereich mit einem ähnlichen Verhältnis von Value Bets zu Bluffs auf.

Eine andere Möglichkeit, die GTO-Strategie zu nutzen, besteht darin, vor dem Flop zu erhöhen und den Spieler in der Button-Position dazu zu bringen, den Einsatz anzupassen. "Button" bezieht sich auf eine Tischposition, die angibt, wer der Dealer sein wird.

Beim Pre-Flop haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie können nur setzen, wenn Sie gute Karten haben, oder Sie können nur setzen, wenn Sie nicht an erster, zweiter, dritter oder vierter Stelle stehen.

Wenn Sie sich für die erste Option entscheiden, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Ihr Gegner gegen Ihren Einsatz aussteigt und auf ein gutes Blatt wartet, das auftaucht. Wenn Sie sich für die zweite Option entscheiden, kann Ihr Gegner bluffen, wenn Sie einen Einsatz machen.

Um zu vermeiden, dass Sie sich für eine der beiden Optionen entscheiden müssen, ist es am besten, in der Mitte zu bleiben und eine Kombination aus einem guten Blatt und Bluffen zu verwenden. Achten Sie darauf, dass Sie beim Flop zahlreiche Bluffs machen und kleinere Einsätze tätigen, wenn Sie ein gutes Blatt haben.

So spielen Sie Exploitative

Ungleichgewichte im Spiel Ihres Gegners zu erkennen, ist der Schlüssel, um sie auszunutzen. Mit sorgfältiger Beobachtung können Sie dies feststellen, indem Sie auf die Muster und Häufigkeiten Ihrer Gegner achten.

Beim Online-Videopoker können Sie mit einer Tracker-Software gezielte Änderungen auf der Grundlage der Statistiken Ihres Gegners vornehmen. Achten Sie jedoch bei jedem Blatt auf die Aktionen Ihres Gegners, unabhängig davon, ob Sie live spielen oder gerade nicht im Spiel sind.

Eine der besten Möglichkeiten, Ihren Gegner auszunutzen und das Beste aus der Exploit-Strategie zu machen, besteht darin, ihn zum häufigen Aussteigen zu bringen.

Um Ihnen dabei zu helfen, müssen Sie verstehen, wie Break-even-Punkte von Bluffs funktionieren. Als Bluff platzieren Sie zum Beispiel eine 30$ Flop Continuation Bet in einen 100$ Pot. Der Prozentsatz des Gesamtpots, den Sie investieren, lässt sich ermitteln, indem Sie ihn aufschlüsseln:

  1. Gesamtpot einschließlich Ihres Einsatzes = 130$
  2. Ihre Investition = 30$
  3. % Einsatz = (30$/130)*100 = 23,08%.

Das bedeutet, dass es für Sie von Vorteil ist, wenn Ihr Gegner in mehr als 33% der Fälle auf die Continuation Bet aussteigt. Kurz gesagt, Sie können Ihren Gegner, der zu häufig aussteigt, ausnutzen, indem Sie wiederholt bluffen.

Andererseits kann es sein, dass Ihr Gegner auch nicht so oft aussteigt, wie Sie es erwarten würden. Wenn dies der Fall ist, gibt es zwei Möglichkeiten, dem entgegenzuwirken. Die erste besteht darin, in diesem Szenario nicht zu bluffen, da dies gegen Ihren Gegner nicht funktioniert, und die andere besteht darin, nach einer Lücke zu suchen, in der Sie eine größere Value Bet platzieren können.

Tipps zur Verwendung von GTO und Exploitative

Lassen Sie uns untersuchen, wie die Strategien GTO und Exploitative Play Ihnen bei Ihrem Spiel helfen können. Hier sind einige Tipps, die Ihnen den Einstieg in diese beiden Strategien erleichtern könnten:

Verwenden Sie GTO als Ausgangspunkt

Die GTO-Strategie ist besonders vorteilhaft, wenn Sie Ihre Gegner und deren Spielstil gut kennen. Es wird einfach sein, ihre Fehler aufzuspüren und sie auszunutzen. Wenn Sie Ihren Gegner jedoch nicht kennen, ist es am besten, sich an die GTO-Strategie zu halten und sich darauf zu konzentrieren, nicht ausgenutzt zu werden.

Wenn sich ein neuer Spieler an den Tisch setzt, können Sie nicht wissen, ob er gut ist. Die GTO-Strategie ist die beste Lösung, bis Sie Ihren Gegner kennen.

Spielen Sie GTO, wenn Sie gegen gute Stammspieler und neue Spieler antreten

Ein weiteres Szenario, in dem Sie GTO verwenden können, ist, wenn Sie gegen gute Stammspieler, neue Spieler und anonyme Spieler beim Online-Poker spielen. Das sind die Momente, in denen Sie nicht sicher sind, welche Linie Sie einschlagen sollen, dann ist es ideal, den GTO-Ansatz gegen Ihre Gegner zu spielen.

Verwenden Sie Exploitative, wenn Sie auf der Grundlage der Fehler Ihres Gegners spielen wollen.

Es ist nicht schwer, die Fehler Ihres Gegners zu erkennen, besonders wenn Sie mit seiner Spielweise vertraut sind. In diesem Fall ist es am besten, wenn Sie die Strategie Ihres Gegners ausnutzen. Dazu gehört auch, dass Sie mehr Bluffs in Ihr Angebot aufnehmen, wenn Ihr Gegner bei seinem dritten Einsatz zu oft aussteigt. Sie sollten jedoch nicht zu viel bluffen, wenn Ihr Gegner den Flop leicht mitgeht.

Versuchen Sie eine Mischung aus GTO und Exploitative Play

Versuchen Sie, eine Mischung aus GTO und Exploitative zu verwenden. Idealerweise funktioniert das GTO-Spiel gut für diejenigen, die ihre Gegner noch nicht kennen. Je weiter man im Spiel fortschreitet, desto mehr findet man heraus, wie man sie ausnutzen kann. Versuchen Sie dazu, während einer Partie sowohl GTO als auch Exploitative gleichzeitig einzusetzen.

Auf diese Weise können Sie Ihre Spielweise allmählich auf "Exploitative" umstellen und Ihre Gewinnchancen erhöhen. Wenn Ihre Gegner Ihren Ansatz kontern, können Sie schnell zu GTO zurückkehren und Ihre Strategie neu kalibrieren. 

NOCH HEUTE EINZAHLEN UND SPIELEN


Varianten, bei denen Sie diese Strategien anwenden können

Was GTO vs. Exploitative Play zu einer der besten Strategien macht, ist ihre Vielfalt. Diese Strategien können in verschiedenen Pokervarianten eingesetzt werden, um zu versuchen, die Oberhand über Ihre Gegner zu gewinnen. Wenn Sie das Beste aus diesen Strategien machen wollen, finden Sie hier einige der Varianten, die Sie spielen können:

Texas Hold’em

Von allen Pokervarianten ist Texas Hold’em wohl die populärste, denn sie wird sowohl in vielen stationären als auch in Online-Casinos angeboten. Bei diesem Spiel erhält jeder Spieler zwei verdeckte Karten, die so genannten Hole Cards, und in den nächsten drei Phasen fünf Gemeinschaftskarten. Diese Phasen werden "Flop" genannt, gefolgt von einer einzelnen Karte, die "Turn" oder "Fourth Street" genannt wird, und einer einzelnen Karte, die "River" oder "Fifth Street" genannt wird.

Bei Texas Hold'em ist es Ihr Ziel, mit Ihrer Hole Card und den Gemeinschaftskarten das bestmögliche Pokerblatt mit fünf Karten zu bilden. Wie bei jeder anderen Pokervariante spielen Sie gegen alle Spieler, die am Tisch sitzen.

Omaha Hold’em 

Eine weitere Pokervariante, bei der Sie GTO und Exploitative verwenden können, ist Omaha Hold'em. Genau wie Texas Hold'em ist auch Omaha Hold'em ein Gemeinschaftskarten-Pokerspiel. Dennoch gibt es Unterschiede im Spielablauf. Bei Omaha Hold'em erhält jeder Spieler vier Karten und muss zwei davon auswählen, um das bestmögliche Blatt zu bilden, indem er die beiden mit drei der fünf Gemeinschaftskarten kombiniert. 

7-card Stud

7-Card Stud Poker, auch bekannt als Seven-Toed Pete oder Down-The-River, wurde ursprünglich in verschiedenen Häusern in den Vereinigten Staaten gespielt, bis Texas Hold'em zu Ruhm gelangte. Bei diesem Spiel geht es darum, den Pot zu gewinnen, der sich aus den Einsätzen aller Spieler in einem bestimmten Deal zusammensetzt. Jeder Spieler erhält zwei verdeckte Karten und anschließend eine offene Karte, eine nach der anderen.

5-card Draw

5-Card-Draw, auch Cantrell-Draw genannt, gilt als die einfachste Variante des Pokerspiels. Neue Spieler sind wahrscheinlich eher mit dieser Variante vertraut, da sie die Grundlage für Video Poker ist.

Das Ziel dieser Pokervariante ist dasselbe wie beim 7-Card Stud, nämlich den Pott zu gewinnen, der alle Einsätze der Spieler enthält. Die beste Kombination aus fünf Karten gilt bei dieser Variante als Gewinnblatt. Der Spieler zahlt zu Beginn des Spiels einen festgelegten Einsatz und erhält fünf offene Karten.

Endgültige Entscheidung: Ist GTO besser als Exploitative Play?

Während die Prozesse der Verwendung von GTO vs. Exploitative Play unterschiedlich sind, sind beide Strategien vorteilhaft auf dem Tisch. Diese beiden sind ideal für das Pokerspiel. Obwohl jede der beiden Strategien eine bestimmte Funktion hat, ist eine Kombination aus beiden der effektivste Weg, um Ihren Gegner zu schlagen und zu verhindern, dass Sie ausgenutzt werden.

Mit der GTO-Strategie geben Sie Ihren Gegnern wenig Spielraum, um Sie auszunutzen. Mit Exploitative hingegen haben Sie eine höhere Chance, Geld zu verdienen, vor allem wenn Ihre Gegner nicht auf Ihre Spielzüge achten.

Das GTO-Spiel ist gut für Anfänger geeignet, und wenn Sie Fortschritte machen, können Sie das Exploitative-Spiel erkunden.

In diesem Sinne ist es ideal, wenn Sie das Beste aus den beiden Strategien GTO und Exploitative Play nutzen, um Ihre Gewinnchancen weiter zu erhöhen. Versuchen Sie sich an Pokervarianten und nutzen Sie GTO und Exploitative Play, um Ihre Herangehensweise und Ihr Können beim Pokern zu verbessern.

Entdecken Sie eine breite Palette von Spielen hier bei Bitcasino. Sehen Sie, wohin Ihre Neugier Sie führt und beherrschen Sie den Casinotisch, sobald Sie anfangen zu spielen!

Text von: Rainielle Barlaw


Konto Erstellen Bitcasino

GTO vs. Exploitative Play beim Poker: Was ist besser?