Bitcasino Blog

Tipps und Tricks

Fünf vermeidbare Probleme, mit denen Pokerspieler oft zu kämpfen haben

Fünf vermeidbare Probleme, mit denen Pokerspieler oft zu kämpfen haben

7/10/2019

Betreibt man ein Online-Casino, so wird man immer wieder mehr oder weniger unfreiwillig Zeuge, wie Spieler eine ganze Reihe an vermeidbaren Fehlern machen. Besonders offensichtlich sind dabei Situationen, wie sie zum Beispiel in Live-Casinos besonders häufig auftreten. Sei es beim Baccarat, beim Roulette oder beim Pokern.

Immer wieder fällt den Mitarbeitern des Bitcasinos auf, dass Spieler Fehler begehen, die eigentlich vermeidbar wären und sie somit völlig grundlos den Sieg gekostet haben, wodurch im schlimmsten Fall das Spiel uninteressant, monoton und langweilig wurde. Besonders häufig fielen uns hier im Bitcasino Schwierigkeiten der Spieler an den Pokertischen auf. Nun ist es ja nicht so, dass der Croupier einfach während des Spiels auf mögliche Missstände bei einzelnen Spielern hinweisen kann – was im Übrigen auch ziemlich unfair gegenüber den anderen Spielern wäre. Deshalb haben wir im Bitcasino uns dazu entschlossen, mit Hilfe dieses Guides auf die Probleme aufmerksam zu machen und Lösungsvorschläge zu bieten. Zudem ist durch diesen Guide dann auch kein Spieler wirklich benachteiligt, weil die hier angeführten Informationen und Tipps ja allen Besuchern und Gästen unseres Online-Casinos zur Verfügung stehen.

Wir haben uns also drangemacht und herausgefiltert, welche Probleme gerade beim Pokern häufiger auftreten. Pokern deshalb, weil hier die Schwierigkeiten mit denen die Spieler konfrontiert werden, besonders offensichtlich sind. Hier sind also die fünf wichtigsten vermeidbaren Probleme bei Pokerspielern.

1.     Pokern ist kein schnelles Spiel!

Auch wenn es vielleicht den Eindruck macht, so ist Pokern insgesamt gesehen kein schnelles Spiel. Gehen Sie nicht mit der Erwartung in eine Partie, dass sie nach drei oder vier Spielen bereits einen Riesengewinn mit nach Hause nehmen können. Ein richtiges Pokerspiel dauert immer mehrere Stunden. Erst dann kristallisiert sich bei ruhiger und konsequenter Spielweise heraus, wie erfolgreich das Spielen an dem jeweiligen Pokertisch wirklich war. Das heißt für den Spieler aber auch, Geduld zu beweisen und Nervenstärke zu zeigen. Denn auch wenn man unter Umständen innerhalb weniger Spiele einen Großteil seines Spielgeldes verliert, so sollte man sich als Spieler nicht zu unüberlegten Aktionen hinreißen lassen. Diese führen in der Regel oftmals nur dazu, dass man dann auch noch den Rest seines Geldes verliert.

2.     Nur Anfänger und Gelegenheitsspieler spielen von Anfang an provokativ!

Fast jeder kennt das Problem. Man sitzt an einem Pokertisch und spielt sein Spiel. Plötzlich kommt ein neuer Mitspieler dazu. Nach zwei bis drei Spielen hat dieser nichts Besseres zu tun als gleich von Anfang an mit extrem hohen Einsätzen oder sogar All-in ins Spiel einzusteigen. Daraufhin folden die meisten Spieler. Der neue Mitspieler wiederholt das Ganze noch ein paar weitere Male, woraufhin die ersten Spieler den Tisch verlassen. Das geht meist solange, bis entweder keine Spieler mehr am Tisch sind (außer dem All-in-Spieler) oder bis der neue Spieler keine Lust mehr hat. Die Folge von so einer Spielweise? Den meisten Spielern, die an diesem Tisch gespielt haben, ist zumindest für die nächste Zeit die Lust am Poker vergangen. Der Spieler selbst, der derart aggressiv gespielt hat, kann allerdings auch nicht gerade von einem erfolgreichen Abend reden, denn durch das sofortige Aussteigen der anderen Mitspieler hält sich sein vermeintlicher Gewinn dann doch arg in Grenzen. Und damit hat er noch Glück gehabt, denn wäre ein Profispieler mit einem halbwegs guten Blatt am Tisch gewesen, wäre dieser wohl mitgegangen, was zur Folge gehabt hätte, dass der Einsatz des neuen Mitspieler schon nach einigen Spielen komplett futsch gewesen und der Abend beendet gewesen wäre.


3.     Tischtreue beim Poker spielen!

Eine der wichtigsten Grundregeln beim Pokern ist die sogenannte Tischtreue. Es gibt fast nichts Schlimmeres als Spieler, die jedes Mal nach ein bis zwei Spielen den Tisch wechseln. Ein solches Verhalten sorgt für Unruhe am Spieltisch und stört die Atmosphäre beim Pokern.  Viele Pokerspieler finden ein solches Verhalten hochgradig nervig. Aber vor allem bringt ein solches Verhalten dem Spieler selbst große Nachteile. Um ein Pokerspiel zu meistern, ist es vor allem wichtig, die anderen Mitspieler und deren Spielweise zu ergründen. Bevor einem das gelingen kann, benötigt man ein der Regel eine ganze Reihe von Spielen. Spieler, die nun nach einigen Spielen den Tisch wechseln, werden sich wohl kaum die Spielweise ihrer Mitspieler eingehender angeschaut haben. Mit dieser Verhaltensweise ist es entsprechend schwer bis geradezu unmöglich, wirkliche Gewinne an Pokertischen zu erzielen.

4.     Konzentrieren Sie sich auf das Spiel

Immer wieder erleben wir hier im Bitcasino, dass gerade bei den Pokertischen das Spiel selbst einigen Spielern nur sekundär wichtig zu sein scheint. Anstatt sich auf das Spiel zu konzentrieren und zu versuchen, dieses zu gewinnen, wird hier oft versucht, eine Konversation anzuregen, die mit Pokern oder dem Casinoangebot so gar nichts zu tun hat. Dabei sehen sich einige eher in der Rolle des Casanovas, der zwar auch dem Glücksspiel zugetan war, aber eben vorrangig dem weiblichen Geschlecht näher zu kommen versuchte. Spieler, die so etwas versuchen, werden schnell feststellen müssen, dass sie ähnlich wie der italienische Lebemann beim Glücksspiel keinen Erfolg haben werden. Und ob sich andere Erfolge einstellen, ist bei einem Online-Casino realistisch gesehen ja auch mehr als fraglich.

5.     Spielen Sie Ihrer Erfahrung entsprechend

Hier im Bitcasino bieten wir eine ganze Reihe von verschiedenen Pokerspielen an, die alle über Spieltische mit verschiedenen Mindesteinsätzen verfügen. Spieler sollten diese ihrer Erfahrung nach besetzen. Es wird mit Sicherheit nicht gut ausgehen, wenn ein neuer Spieler, der erst ein- oder zweimal in seinem Leben Poker gespielt hat, sich an einen Tisch setzt, an dem der Mindesteinsatz so hoch ist, dass nur Profis diesen Tisch wählen würden. Für diesen Spieler wäre es weitaus erfolgversprechender, wenn er den Tisch mit dem geringsten Mindesteinsatz wählen würde. Dann wird er nicht nur schnell erste Gewinne erspielen, sondern mit Spaß und Motivation die Vielfalt des Pokerns kennenlernen.

In unserem Casino bieten wir unseren Besuchern und Gästen eine Vielzahl an Pokervariationen. Wenn auch Sie dieses besondere Spiel auf eine völlig neue Art und Weise kennenlernen möchten, dann besuchen Sie uns auf Bitcasino.


Wörter: Sean McNulty
Bilder: Shutterstock & Bitcasino

Kategorien

Letzte Posts

Alles was Sie über Cardano wissen müssen

Alles was Sie über Cardano wissen müssen

3/27/2020
Blog
Tipps und Tricks
Fünf vermeidbare Probleme, mit denen Pokerspieler oft zu kämpfen haben
Über Bitcasino

Bitcasino.io wird betrieben und gehört der mBet Solutions NV (Kaya Richard J. Beaujon Z/N Landhuis Joonchi II Curaçao). Bitcasino.io ist lizenziert und reguliert von der Regierung von Curaçao unter der Glücksspiellizenz 1668 / JAZ.

English日本語РуccкийPortuguês中文Español한국어DeutschFrançaisภาษาไทย