Es tut uns Leid, aber Bitcasino.io ist in Ihrem Land nicht verfügbar

Möchten Sie unser Affiliate werden?

Schicke uns eine Email an [email protected]

Möchten Sie uns kontaktieren?

Schicke uns eine Email an [email protected]

Bitcasino.io
  • Spiele
  • Spiele
    • Slots
    • Jackpot-Slots
    • Bakkarat
    • Blackjack
    • Roulette
    • Tischspiele
    • Alle Spiele

    • Themen
  • Live-Casino
  • Live-Casino
    Anmelden

    Es tut uns Leid, aber Bitcasino.io ist in Ihrem Land nicht verfügbar

    Möchten Sie unser Affiliate werden?

    Schicke uns eine Email an [email protected]

    Möchten Sie uns kontaktieren?

    Schicke uns eine Email an [email protected]

    Bitcasino Blog

    Tipps und Tricks

    Die besten drei Wettsysteme beim Blackjack

    Die besten drei Wettsysteme beim Blackjack

    4/3/2019

    Was ist Blackjack?

    Blackjack ist ein sehr altes und bekanntes Spiel. Entstanden ist es bereits im 17. Jahrhundert in Frankreich. Aber auch in Deutschland wurde es schon bald sehr populär. Selbst denjenigen, die in der Regel wenig oder gar nichts mit Casinos zu tun haben, wird dieses Spiel unter dem Namen 17 + 4 bekannt sein. In den Vereinigten Staaten – und mittlerweile wohl in fast allen Casinos auf der Welt – hat sich der amerikanische Name Blackjack durchgesetzt. Ziel des Spieles ist es, mit seinen Karten im Wert möglichst nah an 21 Punkte zu kommen, ohne diese zu überschreiten. Dazu bekommt der Spieler am Anfang des Spieles 2 Karten und entscheidet in jeder weiteren Spielrunde, ob er eine weitere aufnimmt oder sich mit seinem Blatt bzw. seinen Punkten der Endauswertung stellt.

    Wie bereits erwähnt, ist das Spiel in Spielbanken und Casinos sehr beliebt. Zum einen liegt das sicher an den einfachen Regeln und der Übersichtlichkeit des Spiels. Zum andern wird gerade an Blackjack Tischen teils um extrem hohe Einsätze gespielt, sodass nach Ansicht vieler Spieler hier dann auch gute Gewinnaussichten vorliegen. Um die Chancen beim Spielen noch zu verbessern, versuchen viele Casinobesucher mithilfe von Wettsystemen ihre Chancen beim Blackjack zu ihren Gunsten zu optimieren.

    Was sind Wettsysteme, welche gibt es und wo werden sie genutzt?

    Der Begriff „Wettsysteme“ ist eigentlich etwas irreführend. Es handelt sich hierbei natürlich nicht um ein System im klassischen Sinne, also um ein komplexes technisches Gerät, das zur Anwendung kommt. Vielmehr beschreibt der Begriff Wettsystem das man beim Glücksspiel nach einer vorgeplanten Abfolge – in Abhängigkeit von den Ereignissen und Ergebnissen während des Spielens – vorgeht. Es beschreibt also das systematische Spielen. Dabei ist es das Ziel, durch die Nutzung von Wettsystemen bei bestimmten Glücksspielen die jeweiligen Erfolgsaussichten für die Spieler so zu steigern, dass sich die Chancen auf überdurchschnittliche Gewinne deutlich erhöhen.

    Es gibt eine ganze Reihe unterschiedlicher Wettsysteme. Eines der bekanntesten unter ihnen ist sicher das berühmte Martingale-System. Dieses Spielsystem wurde im 19. Jahrhundert von einem Herrn Martingale für das Spiel beim französischen Roulette entwickelt.

    Ebenso bekannt dürfte das Fibonacci-System sein. Aber auch hier muss man anmerken, dass es für Roulette-Spiel entwickelt wurde.

    Überhaupt entstanden die meisten heute geläufigen Spielsysteme aus dem Roulette. Das liegt wahrscheinlich an der Tatsache, dass hier die Wahrscheinlichkeiten durch eine Kugel ermittelt werden können. Hier hat man also die Möglichkeit, mit Hilfe von mathematischer Wahrscheinlichkeitsberechnung ein entsprechendes Spielsystem zu entwickeln. Im Gegensatz dazu gestaltet sich dieser Versuch bei vielen anderen Spielen – vor allem bei Kartenspielen – weitaus schwieriger.  Das liegt vor allem daran, dass hier ein kaum vorhersehbarer Faktor mit im Spiel ist: der Mensch! Da ein Spieler während eines Spieles durchaus nicht nur rationale Entscheidungen trifft, ist es fast unmöglich vorherzusagen, wie sich bestimmte Spiele entwickeln, bei denen mehrere Spieler mit und vor allem gegeneinander spielen. Aus diesem Grund ist es z.B. einfach nicht möglich, für Spiele wie beispielsweise Poker ein funktionierendes Spielsystem zu entwickeln. 

    Eine besondere Ausnahme stellt in diesem Zusammenhang Blackjack dar. Zwar handelt es sich auch hier um ein Kartenspiel, aber im Gegensatz zu Poker spielen die Mitspieler nicht direkt gegeneinander. Vielmehr folgen die Spieler einem festgelegten Spielablauf, bei dem sie weitgehend unabhängig von anderen Mitspielern nur aufgrund ihres jeweiligen Kartenblattes entscheiden müssen, ob sie eine weitere Karte nehmen oder nicht. Übersteigt die Punktezahl die 21, hat der Spieler verloren. Allerdings nicht, weil ein anderer Spieler in geblufft hat oder er den nächsten Rundeneinsatz nicht mitmachen konnte, sondern nur aufgrund von Glück oder Pech bei der Kartenvergabe sowie seiner eigenen Entscheidung. Insofern ist es ähnlich wie beim Roulette. Blackjack eignet sich somit durchaus für die mathematische Wahrscheinlichkeitsrechnung und die Entwicklung eigener Wettsysteme.


    Angepasste und adaptierte Spielsysteme beim Blackjack

    Aufgrund seiner oben bereits beschriebenen Ähnlichkeit mit Roulette ist es wohl wenig verwunderlich, dass viele Spieler die dort genutzten Wettsysteme wie z.B. das Martingale-Spiel nutzen, und versuchen, sie auf Blackjack anzuwenden. Das hat allerdings nur wenig Aussicht auf Erfolg, denn die Wahrscheinlichkeitsberechnung ist beim Roulette weitaus komplexer – zu komplex, um es einfach so auf Blackjack anwenden zu können. Dies ist leider eine Tatsache, die gerade von Anfängern oftmals übersehen wird. Oftmals werden verschiedene Varianten des Martingale-Systems beim Blackjack benutzt. Aber auch hier ist es oft eine traurige Tatsache, dass die Erwartungen meist deutlich über den Ergebnissen liegen. Trotzdem gibt es natürlich Wettsysteme, die beim Blackjack durchaus in der Lage sind, den Hausvorteil der Bank zu reduzieren.

    Die besten Wettsysteme beim Blackjack

    Kartenzählen

    Eines der bekanntesten und gleichzeitig effektivsten Wettsysteme beim Blackjack ist das Kartenzählen. Bei diesem System wird mathematisch ermittelt, welche Karten bereits ausgegeben wurden und welche sich als Ergebnis noch im Kartenstapel befinden. Dadurch kann der Spieler ermitteln, welche Karten er möglicherweise noch ziehen kann und wie hoch seine Wahrscheinlichkeit ist, die Gewinnchancen durch das Ziehen einer weiteren Karte zu erhöhen. Kartenzählen reduziert in dem Moment den Vorteil der Bank, wenn der Spieler einen positiven Stapel vor sich hat – also einen Stapel, in dem noch sehr viele hohe Karten vorhanden sind – und in diesem Moment seinen Spieleinsatz erhöht. Auf der anderen Seite ist es natürlich sehr empfehlenswert, die Einsätze zu minimieren, wenn man sich als Spieler einem negativen Stapel gegenübersieht. Spieler, die dieses System für sich nutzen, haben damit in der Regel die bestmöglichen Chancen. Voraussetzung für den Erfolg ist aber, dass der Spieler mit dieser Art von Wettsystem vertraut ist und es richtig anwenden kann.

    Parlay

    Ein weiteres Wett-System ist Parlay. Hierbei versucht der Spieler wann immer es möglich ist, mit dem Hausgeld zu spielen. Das Ziel dabei ist es, solange einen Gewinn aufzubauen, bis man seinen Ursprungseinsatz wieder erreicht hat und in der Lage ist, nur mit dem Gewinn weiter zu spielen. Dieses System nennt sich auch „Pyramid“, weil die Gewinne nach und nach ähnlich wie bei eine Pyramide aufgebaut werden. Beim Parlay-Wettsystem handelt es sich um eine positive Progression, das heißt, dass die jeweiligen Spieleinsätze nur dann erhöht werden, wenn man im vorherigen Spiel gewonnen hat.

    In diesem Fall wird der jeweilige Einsatz immer wieder konsequent verdoppelt, und zwar solange, bis man verliert. Danach startet man seine weiteren Spiele jeweils wieder mit dem Grundeinsatz, wobei nach einem Gewinn der Einsatz wieder verdoppelt wird. Auch hier wieder solange konsequent verdoppelt, bis man ein Spiel verliert.

    Parlay ist ein System, das vor allem für Pferdewetten entwickelt wurde. Hier hat man den Vorteil einer höheren Wahrscheinlichkeit auf einer längeren Siegesserie. Diese Voraussetzungen sind beim Blackjack leider nicht gegeben. Da man davon ausgehen kann, dass die Siegesserien entsprechend kürzer sind, und man als Spieler beim Wetten jedes Mal von vorne beginnen muss, sollte man sich klar machen, dass es entsprechend lange dauert, bis man wirkliche Erfolge verbuchen kann. Das Parlay-System eignet sich somit eher weniger für ein Spiel von ein oder zwei Stunden. Vielmehr sollte dafür ein bedeutend längerer Zeitraum eingeplant werden.


    Oscars Grind

    Ein ebenfalls vergleichsweise sehr erfolgsversprechendes Wettsystem ist „Oscar`s Grind“. Auch dieses Wettspiel basiert auf dem System der positiven Progression. Entwickelt wurde es in den 70er Jahren von einem Crap-Spieler. Erst Jahre später stellte sich heraus, dass dieses System sich ebenfalls sehr gut – wenn nicht sogar noch besser – für Blackjack eignet. Dabei ist die Idee dieses Wettsystems nicht, in möglichst kurzer Zeit große Gewinne zu erspielen. Vielmehr liegt das Hauptaugenmerk darin, über lange Phasen möglichst nur minimale Verluste zu erspielen, die dann durch siegreiche Spiele ausgeglichen werden. Am Ende einer Spielzeit sollte der Spieler dann über einen kleinen Gewinn verfügen. Dabei kann dieses System beliebig oft wiederholt werden, ohne den Gewinn des Spielers einem allzu großen Risiko auszusetzen und trotzdem noch einen Gewinn zu bieten. Mittlerweile gibt es für die Nutzer dieses Wettsystems sogar einen eigenen Begriff. Die sogenannten Grinder. Dabei handelt es sich in der Spielerwelt um Berufsspieler, die zum Bestreiten ihres Lebensunterhaltes dauerhaft das Oscar´s Grind-Wettsystem anwenden, um so ein gesichertes Einkommen erspielen zu können. Alleine die Tatsache, dass Berufsspieler dieses System für sich nutzen, zeigt in aller Deutlichkeit die Effektivität dieses Wettsystems. Wichtig bei diesem System ist die Disziplin des Spielers. Er muss es schaffen, sich an die Gewinn-/Verlustgrenzen, die er sich vor dem Spiel gesetzt hat, zu halten. Gelingt ihm das nicht, sind hohe Verluste die konsequente Folge, was für den Spieler schnell im Totalverlust seiner Finanzmittel enden kann. Ein Spieler muss bei Anwendung dieses Wettsystems unbedingt beachten, dass die Effektivität von Oscar`s Grind einfach nicht mehr gegeben ist, sobald die selbst gesetzten Grenzen einmal überschritten wurden. Schafft er es hingegen, diese einzuhalten, verfügt er über ein gutes und gewinnbringendes Wettsystem.

    Spieler, die versuchen möchten, das eine oder andere System beim Blackjack auszuprobieren, können dieses problemlos hier bei uns im Bitcasino tun. Wir bieten den Spielern eine ganze Reihe von verschiedenen Blackjack-Spielen, die sich hervorragend dazu eignen, die oben beschriebenen Wettsysteme einmal auszuprobieren. Also, worauf noch warten?  Nutzen Sie die Möglichkeit, sich systematisch ein kleines Vermögen zu erspielen, und besuchen Sie uns unter Bitcasino, damit Sie die ersten Schritte auf dem Weg zu einem erfolgreichen Blackjack-Spieler machen können. Selten waren die Voraussetzungen besser.


    Wörter: Sean McNulty

    Bilder: Shutterstock & Bitcasino

    Kategorien

    Letzte Posts

    Wie funktionieren Slotspiele?

    Wie funktionieren Slotspiele?

    7/3/2019

    Live-Chat