Bitcasino.io
  • Spiele
  • Spiele
    • Slots
    • Jackpot-Slots
    • Bakkarat
    • Blackjack
    • Roulette
    • Tischspiele
    • Alle Spiele

    • Themen
  • Live-Casino
  • Live-Casino
    Anmelden

    Bitcasino Blog

    Tipps und Tricks

    Das erste Mal im Casino? Essentielle Tipps für den Start

    Das erste Mal im Casino? Essentielle Tipps für den Start

    6/24/2019

    Aller Anfang ist schwer, so heißt es im Volksmund. Doch trifft das auch auf den ersten Casinobesuch zu? Wir vom Bitcasino sagen: Nein, nicht wenn Sie ein paar einfache Dinge beachten. Damit Sie bei Ihrer ersten Casino-Erfahrung nicht nur ein gutes Gefühl, sondern auch gute Chancen auf einen Gewinn haben, bekommen Sie hier ein paar essentielle Tipps.

    Spaß im Vordergrund

    Falls Sie das Spielen im Bitcoin Casino als Einnahmequelle nutzen wollen oder sogar Geldprobleme haben, und diese damit beheben wollen, dann bitten wir Sie, das sofort wieder zu vergessen. Worum es Ihnen wirklich gehen sollte, ist eine gute Erfahrung, Spaß und Entertainment. Nicht nur, dass das der einzige Grund für einen Casinobesuch sein sollte, auch verbessert das letztendlich die Chance auf einen Gewinn. Ein positiver Mindset hilft grundsätzlich bei allem, und wenn Sie unbedingt gewinnen müssen, werden Sie höchstwahrscheinlich schlechte Entscheidungen treffen. Eine alte, doch immer noch gültige Casino-Regel lautet: Spielen Sie nie mit Geld, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren.

    Glück vs. Können

    Ein weiterer wichtiger Faktor für Spaß und Erfolg im Casino ist das Wissen, welches Spiel pures Glück und wo eine gewisse Strategie von Nöten ist. Tatsächlich gibt es hier nämlich riesige Unterschiede. Während Sie bei manchen Casino-Spielen schlicht nichts falsch machen können, haben Sie bei anderen ohne das nötige KnowHow buchstäblich schlechte Karten. Bei diesen ist es unbedingt notwendig, sich vorher mit den Regeln und der Strategie auseinanderzusetzen. Ein gutes Beispiel hierfür ist Blackjack. Mit der richtigen Basisstrategie reduzieren Sie den Hausvorteil dort auf ein Minimum. Ohne diese brauchen Sie jedoch eine riesige Portion Glück, um den Dealer zu schlagen.

    Reines Glück

    ●      Spielautomaten

    ●      Baccarat

    ●      Roulette

    ●      Tiger & Dragon

    ●      Glücksrad

    ●      Sic Bo

    Strategie erforderlich

    ●      Blackjack

    ●      Alle Pokervarianten

    Fachjargon

    Zwar nicht unbedingt erforderlich, jedoch definitiv hilfreich ist es, bestimmte Fachbegriffe zu kennen. Denn egal ob Baccarat, Roulette, Poker oder Blackjack, überall gibt es Fachjargon. Damit Sie bei Ihrem ersten Casinobesuch nicht ratlos aus der Wäsche schauen, sondern mit Fachwissen glänzen, hier ein paar wichtige Begriffe.

    Allgemeine Begriffe

    ●      Dealer bzw. Croupier wird die Person genannt, die Karten gibt bzw. das Spiel leitet.

    ●      Dresscode: Die Kleidungsvorschriften eines landbasierten Casinos.

    ●      Chip oder Jeton: Rundes Stück Plastik oder Keramik, das als Währung im Casino dient.

    ●      Progressives Setzen: Bei Verlust wird der Einsatz immer weiter erhöht.

    ●      Das Martingale-System: Ein System, bei dem der Einsatz nach Verlust immer verdoppelt wird.

    ●      Shoe: Schlitten, aus dem Karten gezogen werden

    ●      Vorteilsspieler: Spieler, der besondere Fähigkeiten wie Kartenzählen beherrscht.

    ●      High Roller: Eine Person, die um besonders hohe Einsätze spielt.

    ●      Tischlimits: Das Maximum und Minimum, welches gesetzt werden darf.

    ●      Hausvorteil: Wert, der angibt, wie viel die Bank langfristig mit einem Spiel verdient.

    Blackjack

    ●      Hand: Die Kartenkombination des Spielers oder des Dealers.

    ●      Hit bedeutet ein Karte ziehen.

    ●      Stand bedeutet keine weitere Karte gewünscht.

    ●      Split bedeutet zwei Hände aus einem Paar gleichwertiger Karten zu machen.

    ●      Double Down heißt splitten und genau eine weitere Karte bekommen.

    ●      Von Surrender spricht man, wenn ein Spieler seine Hand gegen Erhalt des halben Einsatzes einfach aufgibt.

    ●      Blackjack: Ein Blatt, bestehend aus einem Ass und einer 10-Punkte-Karte.

    ●      Soft Hand: Eine Hand mit einem Ass.

    ●      Hard Hand: Hand ohne Ass.


    Roulette

    ●      “Rien ne va plus” ist französisch für “Nichts geht mehr”.

    ●      Der Kessel: Eine andere Bezeichnung für das Roulette-Rad.

    ●      Pair und Impair: Eine andere Ausdrucksweise für gerade und ungerade Zahlen.

    ●      Plein: Das Setzen auf eine einzelne Zahl.

    ●      Cheval: Zwei nebeneinander liegende Zahlen.

    ●      Transversale: Drei nebeneinander liegende Zahlen

    ●      Carre: Vier angrenzende Zahlen.

    ●      Douzaine oder Dutzend: 1 - 12, 13 - 25 und 26 - 37

    ●      Colonne: Zwölf untereinander stehende Zahlen.

    ●      Permanenzen heißt die statistische Erfassung der vergangenen Ergebnisse.

    ●      Doublette sagt man, wenn eine Zahl zweimal hintereinander Auftritt.

    Baccarat

    ●      Player: Die Hand des Spielers

    ●      Banker: Die Hand des Dealers.

    ●      Als Natural wird eine Hand mit acht oder neun Punkten aus zwei Karten bezeichnet.

    ●      Chemin de fer: Eine Baccarat-Variante, bei der die Bank jeweils an den gewinnenden Spieler geht.

    ●      Punto Banco: Spanische Baccarat-Variante.

    Spielautomaten

    ●      Freispiele: Auch gratis Drehs genannt, sind Runden, die durch eine bestimmte Kombination an Symbolen ausgelöst werden und dann automatisch ablaufen. Sie sind, wie der Name schon verrät, gratis und haben zudem eine erhöhte Gewinnchance.

    ●      Autoplay/Autostart: Eine bestimmte Anzahl Spins wird automatisch ausgelöst.

    ●      Volatilität/Varianz: Gibt an, ob ein Spielautomat eher selten hohe Gewinne oder öfter kleinere Gewinne ausschüttet. Jackpot Slots z.B. habe eine hohe Volatilität.

    ●      Hit Rate: Gibt an, wie oft eine Gewinnkombination auf den Walzen erscheint. Eine Hit Rate von 30 % bedeutet, dass es bei 100 Spins im Durchschnitt 30 Gewinne gibt.

    ●      RTP: Der Return to Player gibt an, wieviel Prozent des eingezahlten Geldes langfristig an die Spieler ausgeschüttet wird.

    ●      Wild-Symbole: Funktionieren wie ein Joker und können andere Zeichen ersetzen.

    ●      Scatter-Symbole: Lösen Bonusrunden und Freispiele aus und müssen dazu nicht auf einer Gewinnlinie liegen.

    ●      Gewinnlinien: Imaginäre Linien, die auf unterschiedlichste Art über drei bis fünf Walzen laufen.

    Poker

    Für Pokervarianten wie Texas Hold’em lohnt es sich fast schon, einen Fremdsprachenkurs zu besuchen. Den kompletten Pokerslang hier zu erklären, würde den Rahmen sprengen. Was Sie jedoch bei jeder Version des Spiels wissen sollten, ist die Reihenfolge und die Bezeichnung der Hände. Ein Pokerblatt besteht dabei immer aus fünf Karten.

    1. High Card: Die höchste Karte.
    2. Pair: Zwei gleiche Karten.
    3. Two Pair: Zwei Paare.
    4. Trips/Drilling: Drei gleiche Karten.
    5. Straight: Fünf aufeinanderfolgende Karten z. B. 3, 4, 5, 6, 7.
    6. Flush: Fünf Karten einer Sorte (Kreuz, Karo, Pik, Herz).
    7. Full House: Ein Drilling und ein Paar.
    8. Straight Flush: Eine Straight mit nur einer Sorte.
    9. Royal Flush: Ein Straight Flush von 10 bis Ass.

    Einsatzhöhe und Limit

    Um den Überblick zu behalten und sich ein gesundes Spielverhalten anzugewöhnen, sollten Sie sich Tageslimits setzen und diese auch einhalten. Damit Sie ausreichend Spielspaß haben, sollten Sie Ihre Einsätze so wählen, dass Sie auch dann, wenn es in den ersten Minuten nicht so gut läuft, nicht gleich alles verlieren. Wählen Sie hingegen Einsatzgrößen, mit denen Sie im Durchschnitt die gewünschte Spielzeit erreichen. Eine Faustregel hierfür ist: Je besser die Chance, desto höher der Einsatz. Wenn Sie beim Roulette z.B. auf Rot oder Schwarz setzen, können Sie höhere Einsätze tätigen, da Sie im Durchschnitt fast jedes zweite Mal gewinnen. Setzen Sie jedoch auf eine Zahl, so sollte der Einsatz kleiner ausfallen, da Sie hier nur jedes 36ste Mal erfolgreich sind. Wenn Sie das gleich einmal ausprobieren möchten, können Sie hier um kleinste Einsätze Roulette spielen.


    Wörter: Sean McNulty
    Bilder: Shutterstock & Bitcasino

    Kategorien

    Letzte Posts

    7 Dinge, die Sie unbedingt über Spielautomaten wissen sollten

    7 Dinge, die Sie unbedingt über Spielautomaten wissen sollten

    6/18/2019
    Live-Chat