Bitcasino Blog

Tipps und Tricks

Einzelnes vs. doppeltes Blackjack-Kartendeck: Was ist besser?

Kategorien
Einzelnes vs. doppeltes Blackjack-Kartendeck: Was ist besser?

Einzelnes vs. doppeltes Blackjack-Kartendeck: Was ist besser?

Wed Jul 07 2021 01:20:00 GMT+0000 (Coordinated Universal Time)

Mit der Entstehung von Online Blackjack wurde das Spiel noch fesselnder, zugänglicher und vor allem herausfordernder. Angefangen bei der Verwendung eines einzigen Decks entwickelten sich Varianten mit zwei und sogar mehreren Kartendecks, wodurch dem Spiel noch mehr Spannung zugefügt wird. Finden Sie den Unterschied zwischen Blackjack mit einem und doppeltem Kartendeck gleich hier im Bitcasino heraus!

Als Casinos noch in den Kinderschuhen steckten, war das einzelne Deck wie der Heilige Gral bei den Blackjack-Spielen. Mit einem Deck von 52 Karten fanden Spieler schnell heraus, strategisch zu ermitteln, welche Karte als Nächstes gedealt wird. Dies führte jedoch zu unfairen Voraussetzungen und das Kartenzählen nahm seinen Lauf. Die Folge war die Einführung des Blackjack-Spiels mit zwei Kartendecks. 

Durch das Verwenden von zwei Decks wollen Casinos allen Spielern die gleichen Ausgangsbedingungen ermöglichen: Das Kartenzählen wird erschwert und damit auch das Vorhersagen kommender Karten. 

Je mehr Karten sich in einem Blackjack-Spiel befinden, desto höher ist der Hausvorteil. Trotzdem sollte Sie diese Tatsache nicht vom Spielen abhalten, da die Doppeldeck-Variante nicht nur ihren Charme hat, sondern auch Vorteile mit sich bringt. 

Blackjack-Decks: Wo liegen die Unterschiede?

Blackjack mit Einzeldeck spielen 

Es ist recht simple Blackjack zu verstehen. Alles, was Sie beachten müssen, sind Ihre Karten und die des Dealers. Zu Beginn der Runde werden Ihnen zwei Karten ausgeteilt, die je nach Spielvariante mit der Bildseite nach unten zeigen oder aufgedeckt werden. Gleichzeitig verfügt der Dealer über eine aufgedeckte sowie eine verdeckte Karte. 

Je nach Hand und Strategie können Sie entweder Halten (Stand), eine weitere Karte ziehen (Hit), Teilen (Split) oder Ihren Einsatz verdoppeln (Double Down). Bedenken Sie stets, dass es darum geht, die Hand des Dealers zu schlagen. Derjenige, dessen Hand am nächsten an den Wert 21 gelangt oder genau 21 beträgt, gewinnt die Runde. 

Blackjack mit doppeltem Deck spielen

Tatsächlich gibt es außer der Anzahl der im Spiel befindlichen Karten keinen wesentlichen Unterschied zwischen Einzeldeck- und Doppeldeck-Blackjack. Bei beiden Varianten folgt das Spiel dem gleichen Spielverlauf und den gleichen Regeln. Es ist Ihnen auch gestattet, die gleichen Aktionen durchzuführen wie eine zusätzliche Karte zu ziehen, zu halten und Paare zu teilen. 

Wie der Name bereits vermuten lässt, werden bei der Einzeldeck-Variante nur 52 Karten genutzt, während beim Blackjack mit doppeltem Deck die doppelte Anzahl von Karten im Spiel ist. Die höhere Anzahl an Karten im Deck bringt das Spiel auf ein neues Level, da sich die Wahrscheinlichkeit, ein Paar auf die Hand zu bekommen, erhöht. 

Bei einem Doppeldeck-Spiel wird der Dealer angewiesen, bei einer weichen 17 eine weitere Karte zu ziehen anstatt zu halten. Eine weiche 17 ergibt sich aus einer Hand mit einem Ass, das als 11 Punkte gewertet wird plus die entsprechenden zusätzlichen Karten zur Summe 17. 

Durch diese Regel haben Sie bei den folgenden Situationen mehr Optionen, Ihren Einsatz zu verdoppeln: 

  • Eine Hand mit weicher 14 gegen eine 4 vom Dealer
  • Eine Hand mit weicher 18 gegen eine 2 vom Dealer
  • Eine Hand mit weicher 19 gegen eine 6 vom Dealer

Ein weiterer Unterschied zwischen einzelnem und doppeltem Blackjack-Deck ist das Surrender (Aufgeben). Beim Spiel mit einem Deck können Sie aufgeben, wenn Sie glauben, dass der Dealer genau 21 hat oder eine bessere Hand als Sie. 

Bei einem Spiel mit doppeltem Deck gibt es diese Option nicht. Allerdings wird das Ihre Gewinnchancen nicht beeinflussen, da Sie dies zu Ihrem Vorteil nutzen können, indem Sie auf die Versicherung setzen

Ziehen Sie in Erwägung, für die folgenden Hände auf eine Versicherung zu setzen: 

  • 15 gegen ein As vom Dealer
  • 17 gegen ein As vom Dealer
  • Ein Paar achten gegen ein As vom Dealer.

JETZT BLACKJACK SPIELEN


Vor- und Nachteile: Einzelnes vs. doppeltes Deck

Wenn es um Strategie geht, liegt der Unterschied von Einzel- und Doppeldeck-Blackjack darin zu wissen, wann Sie Ziehen (Hit), Halten (Stand) oder den Einsatz verdoppeln (Double Down) sollten. Da beim Einzeldeck weniger Karten zu berücksichtigen sind, gibt es bei der Variante mehr Optionen zu verdoppeln, wenn Sie über eine gute Hand verfügen. 

Folgend ist eine Tabelle aufgeführt, die Strategieoptionen für Spiele mit Einzeldeck veranschaulicht:


Aufgedeckte Karte des Dealers

Hand des 
Spielers

2

3

4

5

6

7

8

9

10

A

5

H

H

H

H

H

H

H

H

H

H

6

H

H

H

H

H

H

H

H

H

H

7

H

H

H

H

H

H

H

H

H

H

8

H

H

H

DD

DD

H

H

H

H

H

9

DD

DD

DD

DD

DD

H

H

H

H

H

10

DD

DD

DD

DD

DD

DD

DD

DD

H

H

11

DD

DD

DD

DD

DD

DD

DD

DD

DD

DD

12

H

H

S

S

S

H

H

H

H

H

13

S

S

S

S

S

H

H

H

H

H

14

S

S

S

S

S

H

H

H

H

H

15

S

S

S

S

S

H

H

H

H

H

16

S

S

S

S

S

H

H

H

H

H

17

S

S

S

S

S

S

S

S

S

S

18

S

S

S

S

S

S

S

S

S

S

19

S

S

S

S

S

S

S

S

S

S

20

S

S

S

S

S

S

S

S

S

S

21

S

S

S

S

S

S

S

S

S

S

Niedrigere Karten auf der Hand geben Ihnen mehr Möglichkeiten zu ziehen, da Sie eine ungefähre Vorstellung davon haben, welche Karten gedealt werden. Darüber hinaus können Sie Ihre Wette verdoppeln oder Halten, wenn Ihre Hand vorteilhaft ist ‒ wie der Tabelle zu entnehmen ist. 

Die gleichen Strategien können für Spiele mit doppeltem Deck genutzt werden. Allerdings haben Sie weniger Optionen, den Einsatz zu verdoppeln, da es insgesamt 104 Karten gibt, die einen Einfluss auf Ihre Entscheidung und den Spielverlauf nehmen können. Die Karten sind volatiler und Sie haben nicht den Vorteil, voraussehen zu können, welche Karte voraussichtlich als Nächstes gedealt wird. 

Es wird Ihnen eher möglich sein, die Karten in einem Einzeldeck-Spiel vorherzusagen als bei einem doppelten Deck, da Sie besser nachverfolgen können, welche Karten bereits gespielt wurden. Die Wahrscheinlichkeit, die gewinnende Hand zu bekommen, ist außerdem besser, weil Sie nur mit 52 Karten spielen. 

Wie Casinos zwischen Einzel- und Doppeldecks differenzieren

Die meisten Casinos bieten mehr Blackjack-Spiele mit doppeltem oder multiplen Decks an als die Variante mit einem Deck. Der Grund dafür liegt darin, dass es für Spieler so schwieriger gemacht wird, durch Kartenzählen zu schummeln und das Spiel somit fairer für alle Beteiligten ist. 

Casino Gewinnausschüttung für Blackjack-Decks

Spiele mit Einzeldeck haben eine Gewinnausschüttung von 6:5. Dieser Hausvorteil wird Ihr Spiel nicht sonderlich beeinflussen, wenn Sie nur einige lockere Runden spielen möchten. Bei riskanten Strategien mit hohen Einsätzen, kann der Hausvorteil jedoch zum Nachteil werden. 

Blackjack-Tische mit doppeltem und multiplen Decks haben eine Gewinnausschüttung von 3:2. Auch wenn Sie bei dieser Variante mit Strategie nicht allzu weit kommen, weil mehr Karten im Spiel sind, werden Sie dafür höhere Auszahlungen erhalten, wenn Sie gewinnen. 

Gewinnen Sie hoch am Blackjack-Tisch!

Ganz egal, welche Blackjack-Variante Sie bevorzugen, werden Sie das perfekte Spiel hier im Bitcasino finden! Stöbern Sie durch unsere Auswahl an Blackjack-Spielen ‒ sei es mit einzelnem, doppelten oder multiplen Decks. Machen Sie von Ihren Fähigkeiten Gebrauch und wenden Sie verschiedene Strategien an, wenn Sie Blackjack Perfect PairsBlackjack Supreme Pro und Blackjack Classic High Roller spielen.

Geschrieben von: Sunday Carreon


Jetzt Blackjack spielen

Nehmen Sie Ihr neu erlerntes Wissen mit an den Tisch und gewinnen Sie die Oberhand, gleich hier im Bitcasino.

Einzelnes vs. doppeltes Blackjack-Kartendeck: Was ist besser?