Bitcasino Blog

Slots

Wie funktionieren Slotspiele?

Wie funktionieren Slotspiele?

7/3/2019

Fast jeder hat schon einmal an einem Spielautomaten gesessen und gespielt oder zumindest zugesehen, wenn andere an Spielautomaten gespielt haben. Mit großer Wahrscheinlichkeit hat es sich dabei um ein sogenanntes Slotspiel gehandelt.

Diese Art von Automaten-Spiel ist mittlerweile sehr populär und man kann es in Deutschland nahezu überall antreffen. Sei es in Spielotheken, Spielbanken, Imbissen oder Autohöfen – fast überall werden diese sogenannten Slots mittlerweile als beliebte Unterhaltungsmöglichkeit angeboten und genutzt. Auch im Internet findet man hunderte und tausende verschiedener Slotspiele, und ganz sicher haben so ziemlich alle Online-Casinos ihre eigene Auswahl an Slots für ihre Gäste parat. Natürlich haben auch wir hier im Bitcasino eine Vielzahl an Slotspielen, wobei wir allerdings weitaus weniger Wert auf Masse als auf Klasse legen. Spieler werden bei uns vielleicht nicht die größte Auswahl finden, aber dafür ganz sicher nur ganz besondere und exklusive Spiele, die dem Spieler echte Gewinnchancen bieten und einen hohen Unterhaltungswert haben. Die angebotenen Automaten- und Slotspiele des Bitcasinos werden tagtäglich mit großer Begeisterung von unseren Besuchern genutzt. Trotzdem treten immer wieder vereinzelnd Fragen auf, wie denn ein solcher Slot-Automat funktioniert, wobei dahinter oft das Unverständnis steckt, wieso der Spieler denn das eine oder andere Spiel verloren hat. Natürlich können wir nicht die genauen Funktionsweisen und Parameter der einzelnen Spielautomaten wiedergeben, denn das sind sicher Informationen, die nur der Hersteller kennt. Sicher ist aber, dass alle Automaten bestimmte Standards erfüllen müssen und dass Slots seit ihrer ersten Entwicklung ein ganz bestimmtes Funktionsprinzip haben. Und genau dieses hat sie berühmt gemacht.

Die Geschichte der Slot-Spielautomaten

Die ersten Spielautomaten waren natürlich rein mechanisch betriebene Automaten. Der erste dieser Art wurde 1889 von den Brüdern Caille in den Vereinigten Staaten von Amerika entworfen. Schon kurze Zeit nach seiner Entwicklung trat er einen phänomenalen Siegeszug über den Globus an. Die Slotmachines wurden schnell auch in anderen Ländern populär. So zum Beispiel in Großbritannien und Australien, wo diese Automaten als Fruitmachines bezeichnet werden, als Anspielung auf die Symbole auf den Walzen der Slotmachines. Das Charakteristische an den ersten Glücksspielautomaten war der Hebel, der die Spielfunktion in Gang setzte. Dieser und die damals noch sehr schlechten Gewinnchancen sorgen für den Begriff des „einarmigen Banditen“. Interessant zu wissen ist aber sicher die Tatsache, dass die heute so populären Walzen-Slots nicht die ersten entwickelten Spielautomaten waren. Die Spielfunktion mit Walzen wurde nämlich erst 1899 von Charles August Fey – einem nach Kalifornien ausgewanderten schwäbischen Ingenieur – entwickelt. Er entwickelte die erste 3-Walzen-Slotmachine, die mit einem Hebel in Bewegung gebracht wurde und bei der man vor dem Start auf eine entsprechende Farbe setzen musste. Leider vergaß Fey seine Patentrechte auf die Neuentwicklung anzumelden, sodass diese in kurzer Zeit weite Verbreitung fand, ohne dass der schwäbische Ingenieur davon profitiert hätte. Heute ist das Walzenprinzip eines der weltweit am weitesten verbreiteten Techniksysteme im Bereich der Spielautomaten.

Das technische Prinzip hinter den Slotmachines

Generell ist das Spielprinzip bei Slotmachines eigentlich sehr einfach. Ein Slot hat eine fest im Automaten installierte Anzahl an Walzen (in der Regel zwischen drei und fünf Stück). Auf allen Walzen sind rundherum verschiedene Symbole abgebildet. Die genaue Anzahl an Symbolen pro Walze hängt dabei natürlich von der Größe der Symbole und dem jeweiligen Durchmesser einer Walze ab – zumindest bei einem mechanischen Spielautomaten.

Die Art der Symbole und die ihre jeweilige Bedeutung wiederum sind allein abhängig vom Spielprinzip bzw. der Spielidee, die hinter dem jeweiligen Slot steckt. Symbole des alten Ägyptens werden zum Beispiel in der Regel bei Book of Dead verwendet. Bei Spielen wie Mega Fortune sind es wiederum oft Status-Symbole, die auf Reichtum und Vermögen hinweisen, welche als Spielsymbole verwendet werden. Wichtig bei allen Slotspielen ist vor allem die Anzahl bzw. die Häufigkeit der verschiedenen Symbole auf den im Automaten eingesetzten Walzen. Je mehr verschiedene Symbole vorhanden sind, umso schwieriger ist in der Regel das Spiel. Zudem gibt es in jedem Slotspiel Wild- und Scatter-Symbole. Diese sollen die Gewinnchancen oder auch das Risiko im Spiel erhöhen und so für zusätzliche Spannung sorgen. Dies alles bestimmt in einem erheblichen Maße die Gewinnchancen.


Ebenso entscheidend für das Spiel sind die sogenannten Gewinnlinien. Dabei handelt es sich um festgelegte Linien und Reihen, die bei der Auswertung des Ergebnisses nach dem Stillstand der Walzen berücksichtigt werden können. Gab es in den ersten mechanischen Slot-Automaten nur eine Gewinnlinie, so können Spieler mittlerweile an den automatisierten Slotspielen und bei Online-Slots oft bis zu zehn Gewinnlinien spielen. Das liegt vor allem daran, dass es mit fortschreitender Technik möglich wurde, mehr als nur eine Gewinnreihe für die Spieler sichtbar zu machen, da man nicht mehr auf tatsächliche Walzen zurückgreifen musste, sondern mittlerweile auch eine reine Bildschirmdarstellung nutzen kann.

Das Spielprinzip bei den Slotspielen

Der Spielablauf ist bei Slot-Spielen immer gleich. Der Nutzer setzt die sichtbaren Symbole in Bewegung. Durch Zufall oder mit der Unterbrechung per Knopfdruck endet die Rotation der Symbole und das jeweilige Ergebnis erscheint. Abhängig von den vom Spieler ausgewählten Gewinnlinien kann sofort festgestellt werden, wie das Ergebnis dieser Runde lautet und welche Folgen für den Spieler dadurch eintreten, also zum Beispiel zusätzliche Freispiele, Bonuspunkte, ein Extra-Dreh oder Geldgewinne. Natürlich ist es so, dass durch die sich immer stärker auf Online-Slots spezialisierende Entwicklung viele zusätzliche und neue Möglichkeiten im Bereich der Slot-Spiele geschaffen wurden, sodass gerade im Bereich der Online-Spiele ein Spielerlebnis für die Nutzer entstanden ist, das sich oft nicht mehr mit den ursprünglichen Slot-Automaten vergleichen lässt. Hierfür ist der Unterschied zwischen Book of Ra und Book of Ra 6 ein sehr gutes Beispiel.

Spieler, die bislang wenig Erfahrung mit Slots gemacht haben, sollten sich zuerst an den ursprünglichen Slotspielen versuchen, da hier oftmals die Regeln noch weitaus einfacher sind. Hat man dann die ersten Erfahrungen gesammelt, kann man sich getrost an die neueren Varianten und deren zahlreiche Zusatzfunktionen wagen. Der Vorteil dabei ist, dass man mittlerweile von vielen Klassikern unter den Slotspielen sowohl die ersten wie auch die neuesten Versionen als Online-Spiel im Internet und in Onlinecasinos finden kann. Der Besuch einer Spielothek ist also völlig unnötig.

Und natürlich finden Spieler auch bei uns im Bitcasino eine ganze Reihe an hochwertigen und exklusiven Slotspielen. Also warum kommen Sie nicht direkt zu uns und besuchen uns unter Bitcasino, um Slots und eine ganze Reihe andere Casinospiele in einer besonderen und einmaligen Atmosphäre hautnah zu erleben?


Wörter: Sean McNulty
Bilder: Shutterstock & Bitcasino

Kategorien

Letzte Posts

Alles was Sie über Cardano wissen müssen

Alles was Sie über Cardano wissen müssen

3/27/2020
Blog
Slots
Wie funktionieren Slotspiele?
Über Bitcasino

Bitcasino.io wird betrieben und gehört der mBet Solutions NV (Kaya Richard J. Beaujon Z/N Landhuis Joonchi II Curaçao). Bitcasino.io ist lizenziert und reguliert von der Regierung von Curaçao unter der Glücksspiellizenz 1668 / JAZ.

English日本語РуccкийPortuguês中文Español한국어DeutschFrançaisภาษาไทย