Bitcasino.io
  • Spiele
  • Spiele
    • Slots
    • Jackpot-Slots
    • Bakkarat
    • Blackjack
    • Roulette
    • Tischspiele
    • Alle Spiele

    • Themen
  • Live-Casino
  • Live-Casino
    Anmelden

    Bitcasino Blog

    Live-Dealer

    Blackjack-Spielbank vs Online Live-Casino?

    Blackjack-Spielbank vs Online Live-Casino?

    5/10/2019

    Es gibt wohl kein Casino-Kartenspiel, welches einen höheren Bekanntheitsgrad hat als Blackjack. Auf der ganzen Welt verbreitet, genießt es einen ganz besonderen Status unter den Casino-Games. Selbst die Chinesen, welche sich sonst eher weniger für Spiele aus dem Westen begeistern, versuchen eifrig, so nah wie möglich an 21 Punkte zu gelangen, um das Haus zu schlagen. Seine Beliebtheit verdankt Blackjack nicht zuletzt dem sehr geringen Hausvorteil. Dieser ist bei optimaler Strategie einer der kleinsten, die man als Spieler überhaupt erhalten kann. Der Klassiker, der seit Jahrhunderten in den Spielbanken dieser Welt angeboten wird, hat längst auch Einzug in die moderne Online-Welt erhalten, und mittlerweile kannst du sogar Blackjack um Bitcoin spielen. In diesem Artikel geht es vor allem um die Unterschiede von traditionellem Casino zu Online-Casinos und darüber, was die Vor- und Nachteile der jeweiligen Variante sind. Doch bevor wir dazu kommen erst einmal ein paar grundlegende Informationen zu Blackjack.

    Ein Spiel mit Geschichte

    Tatsächlich geht die Entstehung des heutigen Klassikers zurück bis ins sechzehnte Jahrhundert. Der spanische Autor Miguel Cervantes, der vor allem für sein Buch Don Quixote bekannt ist, erwähnte in Novelas Ejemplares ein ganz bestimmtes Kartenspiel. Cervantes, der selbst als Spieler galt, beschrieb dort, dass das Ziel des Spiels ist, so nah wie möglich an 21 Punkte zu kommen, jedoch ohne diese zu überbieten. Je nachdem, wie der Spieler es gern möchte, zählt das Ass 1 oder aber 11 Punkte, die Bilder 10 und die restlichen Karten ihren gegebenen Wert. Gespielt wurde das Ganze mit einem herkömmlichen spanischen Kartendeck. Zu jener Zeit trug das Spiel zwar noch nicht den Namen Blackjack, jedoch ist klar, dass es sich hierbei um nichts anderes handeln konnte.

    Der Name

    Eigentlich hieß das Spiel lange überall wie die Punktzahl, um die es letztendlich geht. Wir Deutschen haben es uns dabei mit „Siebzehn und Vier“ am umständlichsten benannt. Unsere „Nachbarn“ waren da schon direkter, und so hieß es im Spanischen „veintiuno“, im Französischen „vingt et un“ und im Englischen „twentyone“, was alles nichts anderes als „einundzwanzig“ bedeutet. Verantwortlich für die heute immer noch aktuelle Bezeichnung Blackjack sind allerdings die Amerikaner. Als das Spiel dort eingeführt wurde, gab es in vielen Casinos einen ganz besonderen Bonus. Wer das Pik Ass bekam und dazu noch einen schwarzen Buben, also einen „black jack“, wurde mit zehnfachem Einsatz ausbezahlt. Der Bonus wurde bald wieder abgeschafft, der Name, der dadurch entstand, besteht jedoch bis heute.

    Wie funktioniert Blackjack?

    Für alle, die gar nicht wissen, wie das Spiel eigentlich abläuft, hier die Grundlagen. Wie oben bereits erwähnt ist es das Ziel des Spiels, so nahe wie möglich an 21 Punkte zu kommen, ohne darüber zu liegen. Vor Beginn einer jeden Runde wird ein Einsatz platziert. Dafür hat jeder Spieler eine sogenannte Box. Im Uhrzeigersinn bekommt nun jede Box 2 Karten ausgeteilt. Die Karten sind dabei im Normalfall aufgedeckt und für alle sichtbar. Der Dealer erhält seine zweite Karte bei den meisten Varianten jedoch erst ganz am Schluss. Haben alle Spieler ihre Karten, können sie zwischen 5 Aktionen wählen. Wer am Ende mehr Punkte als der Dealer hat, ohne über 21 zu liegen, gewinnt.

    Stand

    Möchtest du keine weitere Karte haben, so heißt das „stand“. In der Spielbank machst du dazu eine horizontale Handbewegung.

    Im Online Live-Casino reicht hier natürlich ein Klick.

    Hit

    „Hit“ bedeutet schlicht, du möchtest eine weitere Karte haben. Sitzt du an einem Blackjack-Tisch, sagst du hierfür „Karte“ oder tippst mit dem Finger auf den Tisch. Online hast du dafür wieder einen Button dafür. „Hit“ kann beliebig oft wiederholt werden.

    Split

    Sind beide Karten gleichwertig, kannst du diese splitten. Dadurch werden zwei unabhängige Hände daraus, und es muss auch ein weiterer Einsatz platziert werden. Wenn du splitten möchtest, dann sagst du das einfach. Meistens besagen die Regeln, dass auch die daraus entstehenden Hände wieder gesplittet werden können. Splittest du Asse, darfst du nur noch eine weitere Karte beantragen.

    Double Down

    Dies ist meist nur erlaubt, falls deine ersten zwei Karten 9, 10 oder 11 Punkte ergeben. Die ursprüngliche Wette wird dann verdoppelt, und du bekommst noch genau eine weitere Karte. In der Spielbank reicht es einfach, nochmal einen weiteren Einsatz neben den ersten zu legen und der Croupier weiß Bescheid. Online klickst du wiederum auf die entsprechende Option.

    Surrender

    Es ist jederzeit möglich, deine Hand einfach aufzugeben. Allerdings verlierst du dadurch automatisch deinen halben Einsatz. Aus Sicht einer perfekten Strategie macht das übrigens keinen Sinn.


    Strategie ist wichtig

    Es gibt sehr viele Casino-Spiele, die absolut keine Strategie voraussetzen und auf purem Glück basieren. Bei Blackjack ist dies definitiv nicht so. Nur wer mit der richtigen Strategie spielt, reduziert den Hausvorteil auf ein absolutes Minimum. Schon 1956 wurde diese Ansicht im Journal of the American Statistical Association veröffentlicht. Große Bekanntheit erlangte dann das Buch Beat the Dealer von Ed Thorp. Wer die beschriebene Spielweise verwendete und dann noch das berüchtigte Kartenzählen beherrschte, konnte damit das Casino dauerhaft schlagen. Und damit kommen wir auch zum ersten großen Thema von online Blackjack vs. Spielbank. Oft wird hier nämlich behauptet, dass man zum Kartenzählen nur ins traditionelle Casino gehen sollte.

    Kartenzählen in der Spielbank

    Da bei Blackjack alle Karten sichtbar sind, kann man sich sozusagen alle schon ausgeteilten Karten merken und somit mit hoher Wahrscheinlichkeit voraussagen, was gegen Ende des Kartendecks noch kommt. Für diesen Vorgang gibt es sogar eine vereinfachte Technik, bei der man sich nicht alle Karten genau merken muss. Sogenannte Vorteilsspieler gewannen auf diese Weise regelmäßig hohe Summen, wie du z.B. im Film „21“ sehen kannst. Allerdings reagierten die Casinos dementsprechend und gewannen durch Gegenmaßnahmen ihren ursprünglichen Hausvorteil zurück. Anstatt mit einem Kartendeck wird jetzt üblicherweise mit sechs Decks gespielt, und bevor die darin enthaltenen Karten zu Ende sind, wird einfach neu gemischt. In manchen Casinos werden auch die Karten verschiedener Blackjack-Tische immer wieder untereinander getauscht, was das Zählen nicht mehr möglich macht.

    Kartenzählen beim Online-Blackjack

    Entgegengesetzt der weitläufigen Meinung, läuft Online-Blackjack genauso ab wie in einer echten Spielbank. Selbst die Varianten, welche voll digital ablaufen, unterscheiden sich mitunter nicht von ihrem Ursprung. Der Algorithmus ist so programmiert, dass er eins zu eins ein echtes Blackjack-Spiel wiedergibt. Solange du bei einem seriösen Spieleanbieter spielst, kannst du dich auf diese Gegebenheit verlassen. Kartenzählen ist hier also genauso möglich wie am realen Tisch. Natürlich gibt es auch hier Varianten, bei denen das Deck nach jeder Hand wieder neu gemischt wird oder das Zählen anderweitig vereitelt wird. Man sollte also eher sagen, online ist Kartenzählen mittlerweile genauso wenig möglich wie in der Spielbank.

    Vorteile von Online-Blackjack

    Durch moderne Technologie kannst du dir ein echtes Live Blackjack-Erlebnis mittlerweile ganz einfach ins eigene Wohnzimmer holen. Optimal hierfür ist es, den Laptop oder das Smartphone mit dem heimischen Fernseher zu verbinden. Dadurch bekommst du den Dealer bzw. die Dealerin fast in Live-Größe zu sehen, und du fühlst dich fast wie im Casino. Natürlich kann dieses Vorgehen nicht komplett die Atmosphäre einer Spielbank erzeugen, bringt aber trotzdem viele Vorteile mit sich.

    Zeit und Geld

    Wer in die Spielbank möchte, um dort zum Blackjack zu spielen, muss natürlich erst einmal dorthin kommen. Die Anfahrt, welche mitunter auch Stunden dauern kann, kostet Zeit und Geld, welches man online direkt für den Spielspaß verwenden kann. Oft kommen Parkgebühren und sogar Eintritt für die Spielbank hinzu. Vielen ist dann vor allem auch die späte Heimfahrt ein Dorn im Auge. Mit der Online-Heimvariante ist das Spiel in nur drei Minuten gestartet und in einer Minute beendet.

    Jogging statt Anzug

    Für manche Menschen ist das in Schale werfen vor dem Casino-Besuch bestimmt eine willkommene Abwechslung. Für viele jedoch ist die Sakkopflicht in deutschen Spielbanken eher lästig- und manche besitzen nicht mal ein solches. Mit dem Live-Casino für zu Hause fällt der Dresscode natürlich weg und es bleibt vollkommen dir überlassen, ob du mit Unterhemd und Jogginghose oder aber in voller James Bond-Montur auf der Couch sitzt.

    Mehr Auswahl

    In der Spielbank unterscheiden sich Blackjack-Tische vor allem durch eines: das Limit. Abgesehen davon, dass du online auch hier deutlich mehr Auswahl hast und mit Mikroeinsätzen spielen kannst, die dir keine Spielbank erlauben würde, gibt es auch eine deutlich größere Variation an Blackjack-Arten. Allein im Bitcasino gibt es über 16 Video und 16 Live Blackjack-Varianten. Damit hast du Möglichkeit, für Abwechslung zu sorgen und immer wieder etwas neues auszuprobieren.


    Blackjack mit Bitcoin

    Du kannst gerne einmal in der Spielbank fragen, ob dort im Tausch für die Jetons auch BTC oder ETH akzeptiert wird. Die einzige Antwort, die du darauf wohl bekommen wirst, sind fragwürdige Blicke. Wir hoffen natürlich alle, dass sich das so bald wie möglich ändern wird, doch bis dahin ist deine einzige Möglichkeit, Blackjack um Kryptowährungen zu spielen, ein gutes Online-Casino wie das Bitcasino.

    Fazit

    Blackjack ist ein Casino-Spiel mit Tradition, welches den Einzug in die moderne Online-Welt geschafft hat. Der Hausvorteil ist bei richtiger Strategie verschwindend gering und nicht zuletzt ist das Spiel deshalb so beliebt. Die Strategie ist einfach erlernbar, und Blackjack eignet sich besonders gut für Spieler, die selbst etwas entscheiden möchten, um somit aktiv Einfluss auf den Ausgang des Spiels zu haben. Blackjack online zu spielen, hat gegenüber der Spielbank einige Vorteile, wie zum Beispiel die Möglichkeit, Kryptos zu setzen. Vor allem die Abwechslung ist online jedoch deutlich besser. Egal, ob du dich für klassisches Blackjack oder moderne Varianten wie „Unlimited 21 Auto Split Blackjack“ interessierst, es ist für alles gesorgt.

    Wörter: Sean McNulty
    Bilder: Shutterstock

    Kategorien

    Letzte Posts

    7 Dinge, die Sie unbedingt über Spielautomaten wissen sollten

    7 Dinge, die Sie unbedingt über Spielautomaten wissen sollten

    6/18/2019
    Live-Chat