Bitcasino Blog

Kryptowährung

Starkes Quartal für Bitcoin und Kryptowährungen

Starkes Quartal für Bitcoin und Kryptowährungen

7/5/2019

Warum die Entwicklung der Kryptowährungen für uns wichtig ist

Das Bitcasino ist eines der führenden Online-Casinos im Internet. Was uns dabei auszeichnet, ist natürlich unser besonderes Angebot an hochwertigen und exklusiven Casinospielen.

Von Tischspielen wie Blackjack, Poker und Roulette, über eine Auswahl der besten und unterhaltsamsten Slot-Spiele, bis hin zur Möglichkeit, an Wettspielen teilzunehmen oder unser Live-Casino zu besuchen, bieten wir unseren Besuchern und Gästen immer nur das Beste. Aber das ist natürlich nur ein Aspekt, der uns zu etwas Besonderem macht. Ein Weiterer ist die Tatsache, dass hier im Bitcasino kein reales Geld zum Einsatz kommt. Vielmehr ist das Bitcasino eines der wenigen Casinos, im Internet die Ein- und Auszahlungen sowie sämtliche Spiel- und Wetteinsätze ausschließlich mit Hilfe von Kryptowährungen durchführen.

Für uns als Online-Casino führt dies zu zwei grundsätzlichen Herausforderungen:

§  Zum einen unseren Besuchern und Gästen immer die neuesten und aktuellsten Spiele anbieten zu können

§  Zum anderen festzulegen, welche Spiele wir mit welchen digitalen Währungen in unser Casino mit aufnehmen

Es kann gut sein, dass ein Anbieter uns ein aktuelles Slot-Spiel für unser Casino anbietet, für das Spiel aber eine eher unbekannte Kryptowährung nutzen möchte. Wir müssen in diesem Fall entscheiden, ob wir diesen Slot in unser Angebot mit aufnehmen, oder ob die Währung so unbedeutend ist, dass es sich nicht lohnt, das Angebot des Anbieters anzunehmen.

Nun werden sicher viele die Meinung vertreten, dass es doch völlig ausreichen würde, nur ein oder zwei digitale Währungen in unserem Casino zuzulassen, aber die mögliche Vielfalt an nutzbaren Kryprowährungen ist ja genau das, was das Bitcasino zu etwas Besonderem macht. Denn seien wir mal ehrlich: Bitcoins als zusätzliches Zahlungsmittel bieten mittlerweile auch eine ganze Reihe von Online-Casinos an, die sonst nur reales Geld zum Spielen zulassen.

Die Entwicklung der Kryptowährungen

Wie den meisten wohl bekannt sein dürfte, war der Bitcoin die erste digitale Währung, die jemals entwickelt wurde. Das interessante daran ist, dass sie aus der sogenannten Blockchain-Technologie entstanden ist und genaugenommen nur eine Art Abfallproduckt darstellt, denn eigentlich sollte mit dieser neuartigen Technologie unter anderem die Verschlüsselungstechnik beim Transfer von Daten verbessert werden. Entstanden ist daraus allerdings vor allem die erste nutzbare Digitalwährung der Welt. Zu Anfang war der Bitcoin noch weitestgehend unbekannt und das Interesse an dieser Kryptowährung sehr begrenzt. Die meisten hielten den Bitcoin wohl wahrscheinlich für eine nette Spielerei einiger gelangweilter Computerfreaks, und diejenigen, die sich für diese digitale Währung – oder die ihr zugrunde liegende Technik – interessiert haben, haben eher aus Solidarität heraus Bitcoins erworben, anstatt ernsthaft eine Investmentmöglichkeit darin zu sehen. Das änderte sich erst, als der Bitcoin nach vielen Jahren plötzlich auf unerwartete Höchstwerte kletterte. War der Bitcoin am Anfang seiner Entstehung vielleicht gerade so viel wert, dass man sich dafür eine Pizza kaufen konnte, so waren bei diesem ersten Peak des Bitcoin-Kurses diejenigen, die für 100 oder 200 Dollar Bitcoins erworben, hatten quasi über Nacht plötzlich Millionäre. Gerade unter den Spekulanten machten diese Ereignisse die Runde und sorgten dafür, dass der Bitcoin zu einem begehrten Spekulationsobjekt wurde. Immer mehr Banken und Online-Trading-Plattformen boten daraufhin den Handel mit Bitcoins an. Zudem erfolgten in den darauffolgenden Jahren zwei weitere Entwicklungen.

Zum einen erkannten auch andere Entwickler die Möglichkeiten und das Potential von digitalen Währungen und begannen damit, eigene Kryptowährungen wie zum Beispiel Ethereum und Ripple entwickeln.


Zum anderen wollten sich immer mehr Menschen das Geschäft mit den digitalen Währungen zunutze machen. Die Folge war, dass gerade der Bitcoin als Haupt- und Leitwährung unter den Kryptowährungen nun auch immer mehr als reguläres Zahlungsmittel bei Geschäften und Dienstleistungen akzeptiert wurde.

Mittlerweile ist das Interesse an Kryptowährungen und deren Möglichkeiten so groß, dass sogar Banken und Staaten eigene digitale Währungen herausbringen. Erstere bieten diese oftmals als zusätzliche Investitionsmöglichkeit an, wohingegen letztere darin oft die Möglichkeit sehen, die eigene Wirtschaft besser zu stützen. Ein gutes Beispiel hierfür ist Venezuela, das aufgrund der wirtschaftlichen Schwierigkeiten einen eigenen Petro-Dollar als Kryptowährung herausgebracht hat. Aber auch Schweden hat eine eigene Kryptowährung etabliert mit dem Ziel, zusätzliche Geldmittel für den Staat schaffen zu können.

Diese Entwicklung ist besonders interessant, wenn man bedenkt, dass gerade Staaten den Kryptowährungen generell eher misstrauisch gegenüberstehen. Das ist hauptsächlich der Tatsache geschuldet, dass bei Blockchain-Technologie die Finanzströme und Kontobewegungen nur schwer nachzuverfolgen sind. Das ist sicher einer der Gründe, warum digitale Währungen vielfach auch in der öffentlichen Meinung völlig zu Unrecht bislang einen eher durchwachsenen Ruf genießen. Ein Zustand, der sich aber in der nächsten Zeit durchaus positiv verbessern dürfte. Vor allem dann, wenn Facebook den Libra einführt und so ein weitaus größerer Teil der Menschen Zugang zu Kryptowährungen hat und diese dann auch im Alltag nutzt.

Die Risiken und Chancen bei Kryptowährungen.

Auch wenn nun immer mehr Geschäfte und Unternehmen digitale Währungen als reguläres zusätzliches Zahlungsmittel akzeptieren, muss man sagen, dass die Zahl der Nutzer und Akzeptanzstellen erst in den letzten Jahren merklich mehr geworden sind. Das liegt vor allem an den vermeintlichen Risiken, die mit Kryptowährungen einhergehen. Im Gegensatz zu realen Währungen sind hier nämlich einige Faktoren durchaus anders:

o   Kryptowährungen sind reine imaginäre Zahlungsmittel. Im Gegensatz zu realem Geld gibt es hier keinen realen Gegenwert wie es bei Währungen von Staaten der Fall ist. Demzufolge gibt es für Bitcoin, Ripple und Co. auch keine Geldscheine oder Münzen und keine Stelle, die bei Wertverlust dafür haftet.

o   Kryptowährungen werden vorrangig für Spekulationszwecke genutzt. Aber da hier im Gegensatz zu Aktien oder Devisen nicht die Handlungen von Unternehmen oder Staaten den jeweiligen Kurs beeinflussen, sondern nur das reine Handelsgebaren der verschiedenen Besitzer von digitalen Währungen, sind hier Kursentwicklungen weitaus schwerer vorhersehbar, was dazu führt, dass bei Bitcoins die Kursschwankungen öfter sehr lange und besonders extrem sind. Kursschwankungen von mehreren tausend Euro pro Bitcoin innerhalb weniger Tage sind bereits ebenso vorgenommen, wie minimale Schwankungen von zehn bis fünfzig Euro über einen weitaus längeren Zeitraum.

Gerade diese Schwankungen sind es aber, die viele Nutzer von Kryptowährungen extrem Verunsichern. Und das obwohl diese den Besitzern unter Umständen auch durchaus ganz erhebliche

Gewinne bescheren können. Doch hier muss man auch klar sagen, dass von den mittlerweile mehreren  Hundert verschiedenen digitalen Währungen, die bereits entwickelt wurden, auch bereits einige wieder sang- und klanglos in der Versenkung verschwunden sind und vom Markt genommen worden.

Für uns vom Bitcasino ist gerade dieses eines der Hauptargumente, warum wir bei der Auswahl der Kryptowährungen, die in unserem Casino zum Einsatz kommen, besonders vorsichtig sind. Denn unser Ziel ist es, sicherzustellen, dass Nutzer unseres Angebotes an Spielen nicht plötzlich dauerhaft ihr Geld verlieren, weil eine Kryptowährung vom Markt verschwindet.

Man kann allerdings wohl davon ausgehen, dass gerade etablierte Währungen wie Bitcoin, Ethereum und Ripple so gefestigt sind, dass diese nicht wieder vom Markt verschwinden. Für Anleger und Nutzer dieser Währungen bietet dies fantastische Chancen, um hier bequem satte Gewinne mitnehmen zu können.

Ein starkes Quartal für Bitcoin und Co.

Nachdem im größten Teil des Jahres 2018 die digitalen Währungen mit ihren Kursentwicklungen ziemlich weit unten waren, machten fast alle etablierten Kryptowährungen zu Anfang dieses Jahres einen deutlichen Sprung nach oben. Am Beispiel des Bitcoins gleich um mehrere tausend Euro. Das Positive dabei war zudem, dass die digitalen Währungen nicht nur signifikant im Wert stiegen, sondern zudem auch ihren hohen Kurswert fast über das ganze Quartal über halten konnten. Warum wir vom Bitcoin-Casino darauf so ausführlich eingehen? Nun, weil sich aufgrund des hohen Kurses gerade jetzt für die Spieler im Bitcasino besonders gute Gewinnsteigerungsmöglichkeiten für ihre Kryptowährungen bieten.

Fantastische Möglichkeiten zur Gewinnmaximierung hier im Bitcasino

Hohe Kurse sind bei Spekulationsgeschäften eigentlich eher ungünstig. Besonders dann, wenn der hohe Kurswert über einen langen Zeitraum bestehen bleibt. Man kann keine weiteren Kryptowährungen dazu kaufen, weil man befürchten muss, das der Kurs wieder fällt. Vorhandene digitale Währungen zu verkaufen ist zwar möglich, aber dann muss man erst wieder auf fallende Kurse warten. Aber genau jetzt ist die ideale Zeit für das Bitcasino, denn hier können Spieler die Vorteile, die unser Online-Casino bietet, perfekt nutzen. Spieler, die jetzt bei uns im Bitcasino an einem Spiel ihrer Wahl spielen, haben die Chance, mit ihrem Einsatz schnell Gewinn zu machen. Dabei ist dann jeder Gewinn ein absoluter Höchstgewinn. Wenn zum Beispiel ein Spieler im ersten Quartal dieses Jahres mit einem Einsatz von einem halben Bitcoin einen zusätzlichen Gewinn von einem Bitcoin erspielt, hat er umgerechnet ca. 4.000 – 6.000,- Euro mehr gewonnen als wenn er Mitte letzten Jahres mit dem gleichen Einsatz ebenfalls einen Gewinn von einem Bitcoin erspielt hätte.

Für uns vom Bitcasino ist diese aktuelle Kursentwicklung durchaus Grund genug, unsere Besucher und Gäste darauf hinzuweisen, dass ein hoher Kurswert der ideale Zeitpunkt ist, um im Bitcasino mit digitalen Währungen zu spielen. Wenn Spieler hier weitere Gewinne erspielen, bedeutet das nochmal einen zusätzlichen Höchstgewinn zum bestmöglichen Kurswert. Und das zu einem Zeitpunkt, wo man normalerweise keine digitalen Währungen erwerben würde.

Wir können den Besuchern und Gästen unseres Casinos nur raten, neben ihren Handelsfähigkeiten auch ihre Spielerfahrung zu nutzen, um die Chance auf zusätzliche Gewinne deutlich zu erhöhen. Kommen Sie jetzt zu uns ins Bitcasino und gewinnen Sie bei einer Partie Blackjack oder an einem unserer Slots weitere digitale Währungen zum absoluten Höchstkurs, und das völlig kostenlos.


Wörter: Sean McNulty
Bilder: Shutterstock & Bitcasino

Kategorien

Letzte Posts

Alles was Sie über Cardano wissen müssen

Alles was Sie über Cardano wissen müssen

3/27/2020
Blog
Kryptowährung
Starkes Quartal für Bitcoin und Kryptowährungen
Über Bitcasino

Bitcasino.io wird betrieben und gehört der mBet Solutions NV (Kaya Richard J. Beaujon Z/N Landhuis Joonchi II Curaçao). Bitcasino.io ist lizenziert und reguliert von der Regierung von Curaçao unter der Glücksspiellizenz 1668 / JAZ.

English日本語РуccкийPortuguês中文Español한국어DeutschFrançaisภาษาไทย